Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Eine Reise quer durch Indien im Jahre 1881. Erinnerungsblätter
Person:
Reuleaux, Franz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39831/12/
üorroori 
XIII 
id) nod) ju bemerfen, baft id) in ber (Schreibung ber inbifd)cn 
2BÖrter nur ungern non ber in gad)fd)riiten üblichen Ueber= 
fd)reibungsîorm Slbftanb genommen fm&e ; e§ muffte aber ge= 
fdfehen, um berftänblid) ju bleiben. Sie fchmerfälligen gönnen 
tfd) unb bfcf) 5. 33., loeldie jebeëmal einem einigen inbifdjcn 23ud)= 
ftaben entbrechen, finb unangenehm genug, fdnencn aber hier 
unumgänglid). 2Bie es im anbercn galle gebt, ficht man 
beifpielêmcife an bem unglüdlid)en bei un§ fo f)äufig ge= 
brausten Sföort „©utta perd)a". 
$ie ©nglänber haben, ba d) bei ihnen tfch lautet, bie 
Schreibung herübergebracht; beffer märe noch tj getoefen, ba 
ber 3ifd)laut hinter bem t in bem inbifd)cn SÖort meid) ift. 
Sie golge aber mar, baf? bie ©inen bei un§ baS d) mie in 
Storch auêfpradfen, bie Slnberen gar ©utta perla fagen, beibc 
unrichtig, beibe aber behaupten, burdiauë 9ted)t ju haben. ®er 
alte Äarmarfd) cntfdilofi fid) beêpalb in feinem lebten SSerle, 
ber bortrefflichen ©efd)id)te ber 2Ted)nologie, bie jtnar fd)lber= 
fällige, aber hoch eine naheju richtige SluSfprade bebingcnbe 
gönn ©utta pertfdm anjumenben, tro| beren fünf fic£> mit ben 
Ellenbogen ftoffenben Äonfonanten. Seine greunbe miffen, 
mie mitjig er fo etma§ ju bertreten berftanb. 33ei foldicn 
©elcgenbeiten fällt einem bie gern* unnütje Scfüberfälligtcit 
nuferer Schreibung bes 3ifd)laute§ recht auf. 2b>eld)e Unbe= 
hülflidiieit ift e§ hoch, ben und böllig eigenen unb fo häufig 
gebrauditen Saut mit brci auëgebilbeten 3rid)en ju fdireibcn!. 
ÜPir niiiffen bie Gnglänber beneiben, bie fid) bod) mit jmcien 
begnügt haben, maê mir aud) ganj lcid)t hätten t()un fönncn, 
felbft bie SBeftfalen mürben e§ getbifj nicht übel genommen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.