Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erklärung der Orgel-Register mit Vorschlägen zu wirksamen Register-Mischungen
Person:
Locher, Carl
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39815/43/
Labialwerk. 
31 
Fig-. 4 
Fig. 5 
pfeife, nähert, verstärkt 
sieh, wenn die Tonhöhe 
der Gabel einem der 
Eigentöne der Pfeife 
entspricht.) 
Fig. 4 zeigt eine höl¬ 
zerne Labialpfeife im 
Längs - Durchschnitt. 
Durch die Wände R R 
wird der schwingende 
Luftkörper von der 
äussern Luft abgeschlos¬ 
sen und regulirt. Durch 
die untere Röhre dringt 
die aus der Windlade 
kommende Luft in die 
Kammer K, aus welcher 
sie nur durch die enge 
Spalte c-d (Kernspalte) 
entweichen kann und 
nun, gegen die scharfe 
Kante (Rand) der An¬ 
blase Öffnung a-b getrie¬ 
ben, den oben beschrie¬ 
benen musikalischen 
Ton erzeugt. 
Fig. 5 dagegen ist eine 
zinnerne L ab i alpfe ife, 
oben zugelötet, also Ge¬ 
dacht. Sie steht absicht¬ 
lich neben der offenen 
Labialpfeife, um die bei 
Gedacht (siehe daselbst)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.