Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Orgel unserer Zeit. Ihre Entwickelung, Construction, Prüfung und Pflege. Ein Handbuch für Orgelbauer, Orgelrevisoren, Organisten, Seminar-Musiklehrer, Lehrer, Musikstudirende, Geistliche, Kirchenvorsteher, Kirchenbaubeamte etc. etc.
Person:
Reiter, Moritz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39814/44/
42 
Literatur über die Orgel. 
Büchel, Dr. Ernst, Gottfried, Adolph: Orgelweihpredigt am 16. Sonntag 
nach Trinitatis in der Jacobikirche zu Greifswalde gehalten, Greifs¬ 
walde bei Kuhnicke, 1822. 
Schneider, Wilhelm, Musikdi rector und Dom-Organist zu Merseburg. 
Lehrbuch, das Orgelwerk kennen, erhalten, beurtheilen und ver¬ 
bessern zu lernen. Merseburg 1823. 
Weber, E. II. u. W. Wellenlehre auf Experimente gegründet, oder über 
die Wellen tropfbarer Flüssigkeiten mit Anwendung auf die Schall¬ 
end Lichtwellen. Mit 18 Kupfer tafeln. Leipzig, E. Fleischer. 1825. 
Klipstein, G. G. Hath- und Ilülfsbuch für Organisten und solche, die es 
werden wollen. Zugleich zum Gebrauch in Seminarian. Breslau, 
Max & Co. 1826. 
Büttner, Joseph. Organist bei der Domkirche zu Glogau. Anweisung, 
wie jeder Organist verschiedene, bei der Orgel vorkommende Fehler 
selbst verbessern und diesen verbeugen kann. Glogau. Günther. 1827. 
Becker, G. E. Hathgeber für Organisten, denen ihr Amt am Herzen 
liegt. Leipzig, Schwichert. 1828. 
Reich meister, J. C., Organist zu Meuselwitz. Die Orgel in einem guten 
Zustande und reiner Stimmung zu erhalten. Ein unentbehrliches Hand¬ 
buch für angehende Organisten und Schullehrer, nebst vorausge¬ 
schickter Beschreibung der Orgel nach ihren Theilen. Leipzig, 
Fest. 1828. 
Saalschutz.. Geschichte der Musik bei den Hebräern. Nebst Anhang 
über die hebr. Orgeln. Berlin, Kampffmeyer. 1826. 
Schneider, W. Beschreibung der grossen Domorgel zu Merseburg. 
Halle 1826. 
Zang, Johann, Heinrich, Organist zu Mainstockheim. Der vollkommene 
Orgelmacher, oder Lehre von der Orgel und Windprobe, der Repa¬ 
ratur und Stimmung der Orgeln und anderer Tasten-lnstrumente. 
Zweite Aull. Nürnberg, 1826. 
Müller, W illi. Adolph., Cantor an der Stadtkirche und Lehrer der Kna¬ 
benschule zu Borna bei Leipzig: Die Orgel, ihre Einrichtung und 
Beschaffenheit sowohl, als das zweckmässige Spiel derselben. Ein 
unentbehrliches Handbuch für Cantoren, Organisten, Schullehrer, 
Seminaristen und alle Freunde des Orgelspiels. Meissen. W. Göd- 
Stein, A. Trakt. Hathgeber zur gründl. Anweisung, Claviere, Orgeln und 
Eortepianos rein stimmen zu lernen. Leipzig, Franke. 1830. 
Lehmann, J. T. Anleitung, die Orgel rein und richtig stimmen zu lernen 
und in guter Stimmung zu erhalten. Nebst einer Beschreibung über 
den Bau der Orgel. Leipzig, Breitkopf & Härtel. 1831. 
Antony, Joseph, Professor und Chor-Director der Kathedrale zu Münster. 
Geschichtliche Darstellung der Entstehung und Vervollkommnung der 
Orgel, nebst einigen speciellen Nachrichten über verschiedene be¬ 
rühmte Orgelwerke. Münster, Coppenrath. 1832. 
Reichmeister. Unentbehrliches Ilülfsbuch beim Orgelbau. Ein treuer 
Hathgeber für Commuuen, Kirchenbeamten, Organisten und alle die, 
welche bei dem Neubau oder der Hauptreparatur einer Orgel wesent¬ 
liche Obliegenheiten zu erfüllen haben. Nebst einer alphabetisch ge¬ 
ordneten Beschreibung der bekannten Orgelstimmen und einem An-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.