Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Theorie der pneumatischen Orgeltraktur und die Stellung des Spieltisches
Person:
Biehle, Johannes
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39811/26/
26 Johannes Biehle, Theorie der pneumatischen Orgeltraktur nsw. 
Die mittlere Wegstrecke, die auch für die Windbewegung die gün¬ 
stigsten Verhältnisse aufwies, arbeitete also äußerst exakt. Die Ver¬ 
zögerung in der dritten Strecke ist erklärlich, wenn man die mein fachen 
Hindernisse in dem Wege berücksichtigt. Von der auffälligen hohen 
Bewegungszeit in der ersten Strecke ist zunächst die Zeit abzuziehen, 
die zur Magnetisierung und zur Überwindung der Trägheit des Ankers 
erforderlich ist. Sie wurde genau festgestellt und betrug 4,5 o. Der 
weitere Verlust von rund 18 o war dem etwas engen und verhältnismäßig 
langen Luftzuführungswege zuzuschreiben. Hier waren also zur Be¬ 
schleunigung größere Bohrungen, größere Magnete und eventuell auch 
leichtere Bälgchen mit Erfolg anzuwenden. Endlich wurde auch an dem 
Modelle festgestellt, wie lange die Taste Kontakte geben muß, um gerade 
noch eine brauchbare Ansprache der Pfeife a' zu erreichen. Hierzu 
waren bei normalem Winde 21,1 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.