Bauhaus-Universität Weimar

43 
pfeifen gegen bie EÄetallpfeifen jn groß fein, inbent bie 
Temperatur nicßt gleichmäßig auf beibe roirït. 
2Ran fießt bei Keinem ESerfen oon 6—10 Stints 
men häufig ein principal non 4 guß, tna§ burcßau§ 
Hießt gebnibet toerben foE, ba eine 4füßige Orgel ein 
Scßreiwerl ift. ^ommt ein 8' principal non englifeßem 
$inn ju tßeuer, fo taffe man e§ non gutem §ol§e maeßen. 
6. 33ei jeöct TiPpoptiou muß genau angegeben fein: 
1. ) ©ie 9îamen ber einzelnen ïtingenben Stimmen; 
ba§ §u nermenbenbe SDtaterial, ißre SDtenfur, offen ober 
gebedt, bei gemifeßten Stimmen bie E3ejeicßnung „wie 
nielfadß»"; ißren gußton, Tonumfang unb bie Ton= 
cßaralterifiif. 
©ie E3ertßeilung ber einjelnen Stimmen für 1, 2 
ober mehrere ÜDlanuale unb ißebal. ©ie 0ieben=3Jta= 
nuale erßalten engere ^3rincipal=3Jtenfur. 
2. ) ©ie Einlage unb Taftenjaßl be§ Eltanuahc unb 
$ebal§. ©a§ Spebal muß non ßartem §otje gefertigt 
werben. 
3. ) ©ie Einlage ber Etegifterjüge unb doppeln. 
4. ) ©ie £aßl, Einlage unb E3efcßaffenßeit ber E3älge, 
Sßinbfanäle, EBinblaften unb EBinblaben. Eingabe ber 
EBinbftärfe. 
5. ) ©ie Steinftimmuug naeß ber Tonßöße be§ Jeßt 
norgefeßriebenen tarifer-a 
6. ) Fertigung be§ Slatnerfcßranfe3, be3 EtotenpuK 
te§, ber Sißbanl, ber Tretteinricßtung für ben $al* 
fanten, ber ESerfcßläge, Tßüren, 23änber tc. jur E3ewaßrs 
ung ber Orgel unb E3ätge.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.