Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Philosophie des Unbewussten. Spekulative Resultate nach inductiv-naturwissenschaftlicher Methode. Dritte beträchtlich vermehrte Auflage
Person:
Hartmann, Eduard von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39782/444/
440 
Abschnitt C. Capitel IY. 
ein Zurückweichen, und die Verkürzung hat ein Nachziehen der 
Granne an das Korn zur Folge, so dass nun bei abermaligem 
Feuchtwerden der für das Ende der Granne neue gewonnene 
Stiitzpunct ein tieferes Eindringen in den Boden gestattet. Da 
auch der untere Theil der Granne selbst mit widerhakenartig 
wirkenden Borsten besetzt ist, so kann durch abwechselnde 
Witterung die Frucht sich bis zum völligen Verschwinden kork¬ 
zieherartig in den Boden einbohren. Viele Samen umhüllen sich 
zum Schutze mit einer harten Schale, und um von Thieren ge¬ 
fressen und forttransportirt zu werden, w^obei sie in ihrem Kothe 
gleich Dünger finden, umgeben sie sich mit schmackhaftem 
Fleisch (Steinobst, Weintrauben, Stachelbeeren, Johannisbeeren 
u. s. w.) oder sie umgeben peripherisch einen fleisschigen Kern 
(Erdbeeren u. s. w.). Die Samenkörner von Wasserpflanzen sind 
gewöhnlich schwerer als Wasser und fallen somit auf dessen 
Boden, die der meisten hohen Bäume dagegen sind leicht und 
werden auf Wasserflächen schwimmend durch Wind und Strö¬ 
mung weithin an neue Standorte transportât. Der Manglebaum 
(Rhizophora mangle) wächst an Flussmündungen und flachen 
Meeresufern im Schlamme, soweit derselbe von salziger Flutk 
überdeckt wird, gedeiht also nur auf einem schmalen Striche, 
weshalb die Samen neben den Mutterbäumen festen Fuss fassen 
müssen. Auf dem Fruchtboden der Blüthe dieses Baumes erzeugt 
sich nun allmählich ein fleisschiges hohles Gewächs, von welchem der 
Same mit Hülfe eines IV2 Zoll langen Stieles soweit hinaus¬ 
geschoben wird, dass er nach fast einem Jahre senkrecht herab¬ 
hängt. Der Same selbst ist zehn Zoll lang, gegen das freie 
Ende dicker und schwerer, aber mit einer pfriemenförmigen 
Spitze endigend; innerhalb seiner Hülle keimt derselbe und ent¬ 
wickelt schon eine bedeutende Wurzel. Durch seine Gestalt und 
Schwere durchdringt der abfallende Same drei bis vier Fuss 
Wasser und Schlamm und dringt noch einen Zoll weit in den 
Boden ein, wo er sich dann mit seiner Wurzel bald befestigen 
kann. Diese Beispiele mögen genügen, um zu zeigen, dass auch 
die Pflanzenseele in der Herstellung zweckmässiger Mechanismen, 
deren Zweck sogar zum Theil ziemlich entfernt liegt, ganz 
Wunderbares leistet. 
b) Naturheilkraft. Die Thiere haben jedes Organ nur 
gerade so oft, als der ganze Organismus zu seinem Bestehen es 
braucht; daher das Bestreben, ein verloren gegangenes in der-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.