Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das chemische Laboratorium der Ludwigs-Universität zu Gießen
Person:
Hofmann, Johann Phillip
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39760/52/
43 
2Bad bie Serbinbung ber einzelnen Sîôbrenflücïe miteinanber anlangt, 
fo iji jcbed berfetfeen auf ber einen ©eite mit einem 4 3«H langen 
£alfe »erfeben, melier im lüften einen Surcpmepr »on 29 hinten 
bat unb jur Slufhapme bed nüdbpn 9Wbrenenbed bepntmt tfh 
Um aber einen waprbpten Serfcbtufj ^erjufiellen, beftrept man 
baé Stprenenbe mit einem etgend jubereiteten Äitte *9 unb bewidelt 
baffelbe hierauf mit breitgefponnenen, in eine Slupfung »on Sotopbonium 
in Seinöl getauften, bann aber wieber auégebrücften £anfpiden, bid 
cd in ben £atd ber anbern Sîbpe pap. • 
Ste bewicfelte Siöpe wirb atdbann noc^matd mit bem erwähnten 
Äitte beppen unb, nabm. Ser Soben beplben liegt etwa 5 guf über 
ber (Ebene, in welker fp bie Slblaprapnen an ben Slrbeitdtipen im 
Saboratorium bepben. 
Stefer 23ottp wirb jeben Sag »ollgepumpt. §ür ben $aß fitter 
Reparatur münbet aud bem 23 ob en bed 23ottpd noch eine befonbere 
Stopre, in welcher, etwa 4 gujü über ber ©poetle bed Saboratoriumd, 
*) Zet Stitt befielt au« : 
84 ©ettndjt«tl)eilen f)»braulifdjen Äalfe«. 
8 » 93leiroci«, 
8 „ ©ilberglätte unb 
1 ®en>idjt«tbeil ©olobbonium, 
bie feilt ge»ul»ert unb gejiebt, trutfen auf« forgfältigfle mit einanber gemengt toerben. 
Seim @ebrand;e 1»erben 5 bi« 6 Ißfunb biefe« ©emenge« mit einem ©djoppeti 
( = V» Siter ) alten Seinöl« angefegt, tocldje« man mit 8 Sotljen (Solopgoniumä 
bi« jut Sluftöfung im «Sieben erljalten fiat. 
®ie eben erwähnte Sluflöfung »on (Salopgonium in Seinöl faim man nad) 
benfelbcn SLierpältniffcn bereiten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.