Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Reizung in der quergestreiften Muskelfaser
Person:
Aeby, Christoph
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39759/43/
46 
Resultate. 
Erfahrungen an vergifteten, möglicherweise Aufschlüsse über den 
Zusammenhang zwischen Muskel- und Nervenfaser ergeben 
werden. Sie hat einen doppelten Weg einzuschlagen, indem 
die Verkürzung direct oder indirect, durch Application des Reizes 
auf den Muskel selbst oder aber auf den Nerven veranlasst 
werden kann. Wir beginnen mit der erstem. 
a. Directe Reizung der Muskelfaser. 
An den zu untersuchenden Muskeln wird der Nerv, zur 
Vermeidung störender Zuckungen, dicht an seiner Eintrittsstelle 
abgeschnitten. Die Anordnung des Versuches geschieht auf 
dieselbe Weise wie bei vergifteten Individuen. Es ist kaum 
nöthig zu bemerken, dass ein Reiz, der die ganze Länge des 
Muskels durchfliesst, auch hier gleichzeitige Verkürzung aller 
Abschnitte bedingt. Wird ein solcher dagegen lokal beschränkt, 
so hebt sich ohne Ausnahme der ihm nähere Hebel früher als 
der entferntere, wodurch wiederum ein Fortschreiten der Contrac- 
tionswelle bewiesen wird. Zahlreiche Versuche haben ergeben, 
dass solches mit derselben Geschwindigkeit wie innerhalb ver¬ 
gifteter Muskeln erfolge. Eine Anzahl von imvergifteten Fröschen 
derselben Sendung, die zur Gewinnung der Reihe A gedient 
hatte, ergab einen Secundenwerth von 862.4 Mm. (Max. 1146.4, 
Min. 782.1 Mm.), eine Grösse, die in Anbetracht der bedeu¬ 
tenden individuellen Schwankungen mit der früher gefundenen 
von 815.9 Mm. als identisch betrachtet werden muss. Bei den 
spätem Sendungen habe ich keine ausgedehntem Versuche über 
diesen Gegenstand mehr angestellt, jedoch nicht versäumt, mich 
davon zu überzeugen, dass in der Fortpflanzungsgeschwindig¬ 
keit der Zuckung zwischen vergifteten und un vergifteten Muskeln 
kein wesentlicher Unterschied bestand. Auch hier mögen einige 
Belege folgen. 
I. Der Frosch getödtef um lh- 13'. 
Die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Contraction beträgt: 
um lh 23' . . . 821.7 Mm.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.