Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist musikalisch? Gedanken zur Psychologie der Tonkunst
Person:
Kries, Johannes von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39735/14/
Verschiedene Seiten der Musikalität. 
5 
nicht. Vielmehr werden wir versuchen müssen, die zahl¬ 
reichen verschiedenen physiologischen und psychologischen 
Eigenschaften, die bei der Beschäftigung mit der Tonkunst 
überhaupt in Betracht kommen, die verschiedenen Merk¬ 
male der Musikalität möglichst vollständig zusammen¬ 
zustellen und jedes einzelne nach Wesen und Bedeutung 
klarzulegen. Wie weit dabei natürliche Veranlagung, wie weit 
Ausbildung und Entwicklung in Betracht kommen, wie 
es sich im ganzen Zusammenhänge musikalischer Betätigung 
auswirkt und manches andere: das wird für jedes dieser 
Merkmale zu untersuchen und zu erwägen sein. Auch 
werden'wir prüfen müssen, ob diese Eigenschaften in ihrem 
individuellen Auftreten vollkommen voneinander unab¬ 
hängig sind oder ob zwischen ihnen mehr oder weniger feste 
Zusammenhänge bestehen. Dies ist die Aufgabe, der die 
nachstehenden Blätter gewidmet sind. 
Wir werden erwarten können, dabei zu einer Behandlung 
gewisser Seiten aus der Psychologie der Musik zu gelangen, 
namentlich auch einen gewissen Überblick über die ver¬ 
schiedenen Arten und Formen der Musikalität zu 
gewinnen. Dagegen werden wir nicht hoffen und uns auch 
nicht zur Aufgabe stellen dürfen, zu einer ganz scharfen 
Definition des Begriffes „musikalisch" zu gelangen. Viel¬ 
mehr müssen wir von vornherein darüber im klaren sein, 
daß es Sache eines mehr oder weniger willkürlichen Ermessens 
ist, ob wir mehr auf die eine oder auf die andere Seite des 
musikalischen Könnens Gewicht legen wollen, und daß wir 
nur in die Gefahr kommen, uns in einen unfruchtbaren Wort¬ 
streit zu verwickeln, wenn wir in jedem einzelnen Falle eine 
Entscheidung darüber verlangen, ob jemand noch musikalisch 
zu nennen sei oder nicht, oder welche von zwei Personen 
etwa die musikalischere ist. 
Bei einer solchen Aufgabestellung erscheint nun freilich 
die an die Spitze gestellte Frage: „Wer ist musikalisch?“ 
nicht vorzugsweise bezeichnend. Ganz mit Recht hat denn 
auch Hansuck schon darauf hingewiesen, daß diese Frage,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.