Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Ausdruck der Gemüthsbewegungen bei dem Menschen und den Thieren
Person:
Darwin, Charles
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39733/267/
Elftes Capitel. 
Geringschätzung. — Yeraclitung. — Abscheu. — Schuld. — 
Stolz u. s. w. — Hülllosigkeit. — Geduld. — Bejahung und 
Y erneinung. 
Verachtung, Spott und Geringschätzung verschieden ausgedrückt. — Höhni¬ 
sches Lächeln. — Geberden, welche Verachtung ausdrücken. — Ab¬ 
scheu. — Schuld, List, Stolz u. s. w. — Hülflosigkeit oder Unvermögen. 
— Geduld. — Hartnäckigkeit. — Zucken der Schultern, hei den meisten 
Menschenrassen vorkommend. — Zeichen der Bejahung und Verneinung. 
Spott und Geringschätzung kann kaum von Verachtung un¬ 
terschieden werden, ausgenommen dass sie einen im Ganzen ge¬ 
nommen zornigeren Seelenzustand voraussetzen. Sie können auch 
nicht deutlich von den Empfindungen unterschieden werden, welche 
im letzten Capitel unter der Bezeichnung des Hohnes und des 
herausfordernden Trotzes erörtert wurden. Abscheu ist eine ihrer 
Natur nach im Ganzen verschiednere Empfindung und bezieht sich 
auf etwas Widerstehendes, ursprünglich in Bezug auf den Ge¬ 
schmacksinn, wie es entweder factisch wahrgenommen oder lebhaft 
eingebildet wird, und zweitens auf irgend Etwas, was eine ähn¬ 
liche Empfindung verursacht und zwar durch den Sinn des Ge¬ 
schmackes oder Gefühls oder selbst des Gesichts. Nichtsdesto¬ 
weniger ist äusserste Verachtung oder wie sie zuweilen genannt 
wird, widrige Verachtung kaum von Abscheu verschieden. Diese 
verschiedenen Zustände der Seele sind daher nahe mit einander 
verwandt und jeder von ihnen kann auf viele verschiedene Weise 
dargestellt werden. Einige Schriftsteller haben hauptsächlich die eine 
Ausdrucksweise her vor gehoben, andre wieder eine davon verschie- 
f»
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.