Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kritische Gänge. Vierter Band
Person:
Vischer, Friedrich Theodor
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39726/65/
unb Æomtfdje 
51 
innen arbeitenben ©etße^ braucht man fotc^e ïeute. Sutler mar 
gan$ non biefent 3orne befeelt, unb eè ifl anerfannt, baß er ohne 
biefeb $eraubfai)ren feinen 3b>e aber btefeé tyati)oè ïeinebmegè nur al$ heftigen 2(uèbru erß, ba eb gan$ 
0tad)t um ibn iß, in bem Monolog „£)u baß’b erreicht, Dftabio ufm." 
©b ïann auch innerhalb beb ^atbetifeben ein ©rbabeneb ber Stube 
bon einem ©rbabenen ber 53emegung unterfebieben merben, tute mir 
bieb nachher im negatib ©rbabenen merben unterfebeiben muffen. 
£)iefe Stube ifl jebod) bon berjentgen mobl ju unterfebeiben, metdje 
mir in btefer jmetten $ornt auffudjen merben. ©b iß bie Stube ber 
b r 0 b e n b e n, nicht ber beberrf(bten ?eibenfd)aft, eb iß bie Sttße 
bor bem ©emitter. Sïïariub auf ben Stuinen bon Karthago ber* 
einigt beibeb, bie Stube ber Sammlung, bon ber birr noch nicht 
bie Stebe iß, unb bie Stube beb brobenben ÄraftgeffibH* 
©in berrltd)eb 53eifpiel gibt bab Stibetungenlieb in ber 29. 2lbentiure, 
mo Jp a g e n mit Golfer, baè Scbmert beè erfebtagenen S t e g ^ 
frteb über bie Sßeine gelegt, bor bem Jpaufe ߣt, bor Ärtem^ 
b i l b e n nicht aufßebt, unb eine Schar gemaffneter «Çumten bureb 
feinen bloßen 2Cnblicf gurudffcbrecft. w®o fa^en unerborbte bie $mene 
begene gemeit." 
SDiefe Äraft ber menfd^litben Statur, monacb ber ©itte bie ©emalt 
beè 2(ffeîtè alè fein ©erzeug mit ßd) bereinigt, iß eè, mobureb auch 
baè 53 b f e erhaben mirb. ©é bemabrt ß^ im ^ößfen biefelbe grei^ 
beit beè Subfeîtè, bie mir auch im ©Uten bemunbern, unb bie aßbe* 
tifebe ©trfung mirb bureb ben beränberten 3wecf jmar anberè mobiï* 
fixiert, aber ïetnebmegè gefdbmadbt. Sa ße ßeigt mit bem ©rabe unb 
ber Äonfequenj beè 53bfen, unb eine bollenbete ©mborung gegen ©ott, 
mie bei ^rometbeuè unb bem grauß ber SBolBfage, ßnb 
Sßbetifcb ergreifenber att bie febbnße ©nergie beè ©Uten. 2)er ©runb 
biebon iß, baß baè ©ute aué bem 3 n b a 11 e feinet ©oHenè Ärafte 
unb Sttut fd^dpft, baß eè bom guten ©emiffen unterßöfet, genährt iß; 
[4]
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.