Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kritische Gänge. Vierter Band
Person:
Vischer, Friedrich Theodor
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39726/313/
meiner Äßhettf 
299 
tn mtr ftnbe, anbauen, im richtigen Verhältntße entwtcfeln, bie 
©rennen metneé tonnenè ernennen unb nicht woüen, woau mtr baè 
Valent fehlt: baé tß 2ßerf ber gretheit; nun wirb baè BufäEtge 
in ben 2ÖiEen erhoben unb fo gut afê ein ©ewoEteè. Steè erß iß 
bte voEe Snbivibualttät, ba£ sprobuft be£ Sneinanberarbeitenè 
Don greiheit unb BufaE. 2BtE man and) in ber dlatur bte Äraft 
jebeé organifchen Sebenè mit einem gewagten 2tuébrucf greiheit 
nennen, fo mag bieé gelten; bann verhält eè ftd) aber hier nur 
ebenfo wie tnt $D?enfd)enteben : bte freie Sebenèlraft verarbeitet ba$ 
BufäEtge ber @ntßel)ung, SOHfchung, Ernährung, Bteije au bem 
©an^en, baè erß wahrhaft inbivtbueE iß. dlxm aber muß bieè auf 
baè große ©anje, auf bie 2Beltgefchtd)te angewanbt werben. 
«Çeget wirft ben BufaE aU baè fd)led)te ©übliche ununterfud)t bet* 
fette unb betrachtet bie 2Beltgefd)tchte, al£ wäre fte ohne 2öetterc*> 
ein ©ang von geizigen ©efe£en, bie ftd) bnrd) ba£ Drgan ber frei 
wollenben $Ü?enfd)en notwenbtg voEaiehen. Die Sbeen haben für 
biefen 2lrtßofraten beb dégriffé eigentlich leinen Apparat alb bie 
menfd)iid)e ^erfönltdßett, ober vielmehr ben reinßen 2lubaug aub tf)r. 
Daè BufäEtge an btefer sperfönltdßeit unb bte ganae 2öelt beb 
äußern BufaEb aub ber Betrachtung aublaßen tyiÿt ein Sranta 
ohne Äoßnnt, jia ohne ^ant, gdeifd) unb Änochen ber (Spielenben 
unb ohne Buhne für aufführbar hafofl. 3ß bie Freiheit ßeteö 
Verarbeiten beé BufaEè, fo fönnen auch bte großen aEgemeinen 
3been, welche burch baè Bufammenwirlen ber freien Tätigkeiten 
vieler ßinaelnen ßch voEßrecfen, ben Stoff beè BufaEè ntd)t entraten. 
2)te 2öeltgef(^ichte iß ßete£ Sneinanbergretfen berfelben beiben 
toren, worin ©efe^e ber ©ntwidlung unb ber ©eredßigfeit alé Ur^ 
grunb ber ganaen Bewegung ßdh auèwirfen auf eine 2ßeife, beren 
Hergang ßdh nadhwetfen läßt, beren innerem ©ehetmniè genau baè^ 
felbe tß wie in ber 9?atur, bte ja auch ©oldheé, woau Denfen beè 
Bwecfè nötig a« fein fchetnt, verrietet ohne Bewußtfein, ohne 
Denfen; wir wißen unb benfen, waè wir woEen, aber nicht, wa£ 
im 2ßechfelwtrfen ber Vielen unb in ber Verfchlingung beèfelben 
mit bem BufaE burdh unfer SÖoEen unb ^un h^uéîommt; hiep 
verhalten wir unè fo blinb wie ber Baum a^ feinem 2Bad)fen unb 
Beugen. Unaweifelhaft iß nur fo viel, baß bte formel „bteè tß 
in bte Singe gelegt" rein nichts erklärt. Ser BufaE, wte er biefer
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.