Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kritische Gänge. Vierter Band
Person:
Vischer, Friedrich Theodor
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39726/306/
292 
$ritif 
fo ßattlid) gebaut, gewölbt, gegliebert wie bte Bitbung met wert* 
loferer Bäume* £>aè Snfett tß niebrtger aU baè 2tmbt)ibtum, aber 
eè tß ber Dtatur eingefallen, bem Siere mit ben wtberlid) bünnen 
güßen in etnaelnen ©attungen eine glänaenbe garbenpradß auf bte 
glügel au freuen, unb ben meisten 2(mpt)tbien $u bem äßhetifdjen 
gludje einer Bewegung, bte an 9)?ed)antèmen erinnert, unb ber 
entfpredjenben J?äßltd)feit beé Baueé nod) bie ©djanbe ber 0d)mu£* 
färbe ju fügen, gerabe ber ©dßange aber, bie bod) urn fo viel niebri* 
ger ßel)t alé bie verwanbten @efd)led)ter mit fetbftänbigen Be* 
wegungèorganen, au ben Wellenlinien ber Bewegung nod) ba£ farbige 
©chuppenlletb au fd)enlen* £>en wichtigsten ber ®ä£e, bie fyer in 
ber objektiven Betrachtung lettenb ftnb, t)a^e id) in ber Äßhettf 
(§ 18) auègefprod)en : baè l)öher Drgantßerte kann weniger fd)ön 
erfdjeinen alè baé ntebrtger Drganifterte, wenn eè bie erreichte 
höhere 0tufe unvollkommener barfieüt aU baè niebriger Drgani* 
ßerte bie feinige* £>ie 9?atur t>at ftd) bann in ber £iefe aufammen* 
genommen, verfdjmäht bie gülle unb ben 2lbel ber äußeren (5r* 
fd)einung unb bereitet ftd) auf h^here ©d)öpfungen vor* £)aau 
kommt bann bie Verworrenheit gewtffer Übergangéformen, bie in 
§ 18 ebenfalls hervorgeboben tß* 3m ©anaen unb ©roßen bleibt 
e£ aber bod) wahr, baß ber äßhetifd)e Wert mit bem Drgantfationè* 
werte ßeigt* 3m höheren Säugetier, im 9toß, Jptrfd), Jpunb unb 
Äa£e jctgt bie 9?atur, baß ihre Arbeit, bie in ad ben unenblid)en 
©cftaltungen 3ebeè oerfudht, waè möglich ift, burd) bie grenaenloè 
oerfd)(ungenen 9Bege auf ©ipfetn anlangt, wo ße entbunben unb 
frei ben h^here^ ©ehalt in bem entfpred)enben ©ebilb auèpragt, 
unb auf bem hö^Ü^n biefer ©ipfel ßebt ja ber — 3ufd)uuer, ber 
S}?enfch, beffen ©eftalt jeben Sweifel abfi^neibet, ob fd)ließUd) 
baé Äußere bem 3nnern entfpred)e+ 2)aè h^ß verfeinerte, %um 
©eißorgan erhobene 9?ervenaentrum bebingt eine ©eftalt, bte ein 
abfoluter Snbegriff von Harmonien iß* 
®ir bleiben aunäd)ft immer nod) auf bem objeftiven ^3oben, 
wenn wir erwägen, baß bod) bie ©eftalt nicht baè ©anae ber gorm 
iß* £>ie garbe h^ben wir in einaelnen ^öeifipieten beigeaogen* 
Bewegung aber unb Sätigfeit, ber ©rab innerer Belebtheit unb 
Befeeltheit, ber ßd) barin auèbrüclt, iß nun erß hwpaunehmen* 
®aé ©ebiet ber Sinie unb gläche, ber plaßifd)en ©eßalt wirb von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.