Bauhaus-Universität Weimar

Wichtigkeit dieser Gefühle. 
233 
Das bedarf keiner weiteren Ausführung, dass es wesent¬ 
lich auf Rechnung der Kraft zu setzen ist, wenn wir unsren 
Entschluss nicht nur momentan kraftvoll bethätigen, sondern 
auch ihn mit ruhiger Ausdauer, planvoll und folgerecht 
durchführen. 
Unser Wohlgefallen an solcher kraftvollen Handlungs¬ 
weise und unser Missfallen am Gegentheil entbehrt zwar eines 
besonderen Namens, ist aber augenscheinlich das allerwichtigste 
und die Grundlage aller anderen moralischen Formal-Gefühle. 
Man hat sogar die Frage aufgeworfen, ob nicht alle Achtung 
und Verachtung hauptsächlich auf diesem Kraftgefühl be¬ 
ruhe, wie man auch auf Moralisten trifft, welche alle Tugend 
auf Kraft, alle Laster auf Schwäche als ihrer notliwendigeii 
Voraussetzung zurückzuführen suchen. Wenn F1 e i s s und Spar¬ 
samkeit uns gefallen, kann man sagen, so liegt der Grund 
eben so wohl der bewunderten Tugend als auch unsrer Be¬ 
wunderung derselben in der ruhigen, stetig wirkenden, wie 
aus unerschöpflichem Vorrath sich immer wieder ergänzenden 
Energie, während wir in der Trägheit und Verschwendung 
die haltungslose, dissolute Willenslosigkeit verachten. Die end¬ 
gültige Entscheidung dieser Frage kann erst weiter unten in 
einem andern Zusammenhänge erfolgen. (Vergl. den Schluss 
des 13. Kapitels.) Hier, in den ersten einleitenden Erörterungen 
käme eine so wichtige Principienentscheidung ohnehin zu früh. 
Aber so viel können wir doch auch hier schon sagen, dass 
es für die formale Gefühlsbeurtheilung keinen anderen 
Massstab und kein anderes Kriterium als das genannte 
geben kann. 
Fragen wir nun nach dem eigentlichen psychologischen 
Aufbau dieser Gefühle, so ist vor Allem die Entstehungs¬ 
geschichte zu Rathe zu ziehen. Alle Kraftgefühle müssen 
ihren Ausgang nehmen aus dem Gefühl der eignen Kraft 
oder Schwäche. Die Kraftentfaltung eines Andern vermögen 
wir nur nach der eignen zu schätzen. Das Gefühl der letzteren 
aber beruht ganz und gar auf dein durch mittelstarke Inner¬ 
vationsanstrengung angenehm erregten Muskelgefühl. Die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.