Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres psychischen und organischen Lebens. Ein Beitrag zur physiologischen Ästhetik
Person:
Tourtual, Caspar Theobald
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39711/95/
36 
9hm ift aber ba§ finnliche 2Cuffaffen irgenb einer ©eftatt^ 
oeranberung burd) bie bïofje gorm beê Raumes unmöglich, 
weil unfer 2tnfchauung§oermôgen eben fo wenig, aB ber 
SScrjlanb, einen Wiberfprud) aufeunehmen fähig ift, unb 
ein folcber ift bod) in ben entgegengefe^ten Slaumoerhdlts 
niffen beê fid; oerdnbernben Körpers gegeben» Sur SBer* 
etmgung beiber SSorftellungen tritt bie zweite, biefen Sin* 
nen nicfet eigentümliche 2fnfd)auung§form, bie Seit inB 
Mittel, unb lagt, inbem fie fid) mit ber SBorfteïlung beé> 
Sîaumeê oerbinbet, bie in biefer gefchehenbe SRetamorppofé 
aB ^Bewegung b* i» aB eine in ber Seit oor ftd) gehenbe 
SBerdnberung ber ©ejîalt erfcheinen» Wechfel ber ©eftalt 
unb Wechfel ber Sage ftnb einanber gegenfettig notbwenbige 
SSebingungen» £)er ©ejïaïtmechfel aber, welcher fid) aB 
^Bewegung barftellt, braucht eben nicht in einem Wechfet 
ber Sage jwifchen mehveren äußerlichen £)bjecten §u hefte* 
hen: eê ift hiureichenb, wenn auch nur ein einziger $Punft 
im Sei)* ober Saftfelbe feine Sage gegen unferen Körper 
dnbert, bamit eine ^Bewegung erichetne, wie biefeé» ber gall 
fepn fann, wenn $. S3» burd) eine feine £)effnung in einem 
©hartenblatte ber Umfang be§ Sichtbaren'auf einen $)unft 
befcprdnft wirb, unb biefer gleichförmig mit jener£)effnung 
ftd) oor bem 2fuge hin unb her bewegt» <£>ier tritt über 
wtrfüd) eine SSerdnberung berjcnigen ©eftalt in bie Wahr¬ 
nehmung, welche burd) bie räumliche Sage be§ punîtes 
ju unferem Körper bebtngt wirb» 
Staunt unb Seit finb burchauê heterogene 2fnfchauung3* 
formen, ihre ©inheit im ©rfcheinen ber ^Bewegung bebarf 
mithin einer näheren ©rfldrung. Sn biefer SSorjtellung 
btlbet bie Seit bie dunere, umhullenbe, ber Sftaum bie 
innere, oon ber Seit umfchloffene gorm» ©leid?wie ndms 
lieh in ber ©efichBoorjtellung eineè Âorperè bie garbe ba$
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.