Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres psychischen und organischen Lebens. Ein Beitrag zur physiologischen Ästhetik
Person:
Tourtual, Caspar Theobald
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39711/43/
XL IV 
inêbefonbere SenoB: biefe ließen, gteid;wie fie dtte ©rfennts 
niß be3 Sßabren au§ fubjectioer Quelle abletteten, fo auch 
ba§ £id)t aB formlofe 2Cu§Promung beê £)rgan§ in ben 
Daumen ber 2Cuffenn?eït fiti) forderlich gepalten unb fo §ur 
©rfcbeinung werben. 
Saê SKittetalter, n>eld^e§ fap nur 2Cripotelifche§ unb 
3)latonifcbe§ SBiffen cuïtioirte, übergeben wir aB fur bie= 
fen ©tanbpunft burcbauê unfruchtbar, unb rtd>ten unferen 
SBticf fofort auf bie Gartefianifche ©cbuïe. Sn biefer mögen 
unê anpatt aller gelten bte £ef;ren SDtalebranche’ê unb 
©pinosa’^ welche beibe nach £)e§ (Sarteê SSeifpiele auf 
ben, jwar oerfchiebenttid) bepimmten SSegrtff beê 2Cbfotuten, 
aB auf ibre ©runblage gebauet finb, 
/ SKalebrandie bebautet: ein jebeê materielle £>ing 
wirb nicht unmittelbar wabrgenommen, fonbern mittelp 
ber Sbee, welche in unferer ©eele eripirt, unb ba$ ndcbpe 
Sbject beê duperen ©inneê ip, 2)ie Sbeen ftnb oon eins 
anber oerfcbieben wie bie £>inge felbp, haben jebocb nicbB 
mit teueren gemein, weit biefe räumlich auSgebebnt, jene 
über oon ber Statur ber unauSgebebnten ©eele ftnb, £>a$ 
gicbt unb bie SBdrme, welche wir empftnben, fo wie übers 
baupt aller ©toff ber ftnnlicben SBorpeEung ip aB folget 
nicht anberê, aB in ber ©eele wirf lieh* Siefe Sbeen aber 
belieben ftd; nicht auf etwa§ in ber ©eele, gleich ben Sßabrs 
nebmungen beê inneren ©inneè, auch nidht auf forderliche 
Supdnbe, fonbern auf etwa$ auper un$ SSorbànbeneê. (£$ 
ip nun ju erfldren, wie biefelben in ber ©eele entpeben, 
unb bie moglidjen 2Crten ibreê Urfprungê laffen fich in fols 
genber funfgliebrigen ©inunction jufammenpeEen: ents 
weber 
l) fte gelangen aB SSitber uon ben Öbjecten in bie 
©ectle* £)tefe SSorau^fe^ung wiberfprid)t aber ber Unburd^s
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.