Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres psychischen und organischen Lebens. Ein Beitrag zur physiologischen Ästhetik
Person:
Tourtual, Caspar Theobald
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39711/328/
bebeutete, baß bie SSergteicbung unrichtig fet>, intern bie 
Sntenfitdt be§ ©cbaEeê nicht bent fcheinbaren Umfange, 
fonbern ber $eEigfeit ber ©rleucbtung entfpreche, fanb er 
bte ©ache bepungeacbtet fel>r natürlich, ohne eben über ben 
©runb Stechenfcbaft geben p fonnen* 3e£t ließ id) ihn 
eine nor um> ßebenbe ©rbfugel non etma §n>ei gup durchs 
nteffer, auf meiner baé> feße Sanb in S3a§=relief aufgetragen 
mar, mitteiß eine§ anbertbalb gup langen geraten ©tabs 
c|en§ fo betaßen, tap er ba§ d:nbe beffelben über einen 
größten UmfreB bmmegfübrte, unb hierauf ben SSerfucb 
mit einem ©tabe non ber breifadjen Sange urieberbolen* 
STOeine grage, ob bie ©rfcbeinung im ^weiten gaEe ganj 
biefelbe fep, bejabete er, nur mit bem Unterfdbiebe, fügte er 
binju, bap bte ©pbdre, metcbe er mit bem längeren ©tabe 
umgieng, ihm Heiner bünfe, aB biejenige, welche er mit 
bem fitr§eren betaftet batte* 
iß augenfcheinlid), bap ber SSltnbe ftcb ben Umfang 
ber ©rfcbeinung nadb ber ©rope beé> SÖinfeB beßimmte, 
welchen tm ^intnegbemegen an bem Umriß be$ Körpers 
bie obere ©rtremitdt im ©cbultergelenfe befcbrieb* tiefer 
SBinfel ßebt bei gleichem ©egenßanbe im umgefebrten SSers 
baltnip mit ber Sange be3 SftittelforperS* Sbw entfpricbt 
im ©eben nach bem muefuldren $)roceffe ber SBinfel, mel= 
eben burd) ^Bewegung be§ SfugapfeB bte ©ebare bittet, 
intern ber (üentralpunft ber 9tebbaut ben Umfang beSiBtls 
beê befcbreibt £)er in tiefem fünfte ftcb enbtgenbe Siebte 
bünbel iß, gleich bem ©tdbd;en, ber Sftittetforper für bie 
Saßbemegungen be§ 2(ugeS, unb feine Sange wirb bureb 
bie Sange feiner beßimmt, welche mit ber ©ebare 
bedeut iß* 2)er ^aßminfel beê 2Cugeê muß baber mit 
5unebmenber Sange ber ©ebare ober junebmenber ^ntfers 
nung bcè Objecté in gleicher SBeife, wie unter entfpredbens
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.