Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres psychischen und organischen Lebens. Ein Beitrag zur physiologischen Ästhetik
Person:
Tourtual, Caspar Theobald
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39711/264/
204 
mir burd) gidcbenbe&iebung, bie Sage beS SCnfangS* unb 
(SnbtbeilcS gegen ben mittleren bureb SBemegungSmerfmale, 
unb bie Sbentitdt beS mittleren £l)eileê im Otaume bureb 
Kombination betber SSeifen. Siefe 2Ccte fammeln fieb aber=s 
mais 511 einem b&beren, in melcbem alle brei £l)etle als 
eine gldcbe angefebauet merben. Serfelbe complidrte 9>roce0 
mieberbolt ftd) bureb alle feine ©lieber in jebern Momente 
beS ferneren gortrûdenS ber ^>anb, unb fonaeb in’S Unenb* 
ltebe, ba bie Seit ber S3emegung eine Unenblicbfeit oon 
Momenten einfcbliefit. Ser ©ang ber Kon(truction i(i 
bemnacb in biefem, mie in ben früher erfldrten galten ber 
2lnfcbauung, abermals ein genetifeber; ohne ©enefiS ifl 
eine Unenblid)feit pfammengefebter SîelationSacte innerhalb 
eines begründen Seitraumes ein logifeber SSiberfprucb. 
2Cber meiter : bie betaftefe gldcbe fei) eine ber ©eiten- 
mdnbe eines SSurfelS; jebe anbere ©rdnjfldcbe beffelben 
gelangt bureb ben gleichen Hergang pr 2lnfcbauung, bie 
fenfreebte Sage ber Kbnen p einanber (teilen mir unS oer* 
möge beS SSemegungSmerfmalS ber SBenbung bor, melcbe 
mir ber $anb im Uebergange bon ber einen pr anberen 
geben. Sie (Sammlung biefer gldcben aber pr Krfebet's 
nung beS Körpers gefebiebt notbmenbig burd) 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.