Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres psychischen und organischen Lebens. Ein Beitrag zur physiologischen Ästhetik
Person:
Tourtual, Caspar Theobald
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39711/128/
bet erpanftne' gactor ju bent contractinen, bte ©enftbilitat 
jut 3rritabilitdt. S3eibe, SriS unb SSrommelbaut, ftnb, 
nbgïeid) mit fenfitinen unb SöewegungSnetnen nerfeben, bocb 
bem ©ebiete bet freien SBilttûb*. burcb baS ^tn^utteten 
nicht unbeträchtlicher Steige beS t>cgetattüen apparats ent= 
jogen : bieS nerf unbet fcbon bte bem fç>mpatï;tfd^ert fernen 
analoge S5tlbung beS ©iliarfnotenS unb beS ©aumenfeik 
beinfnotenS, auS welchem leiteten bet SSibifche Sftetn ÿev* 
notgebt, uberbiefj l^aben neuere Anatomen, namentlich 
SîibeS *), 33ocf 2 5), $ippolpt ©loquet 3) unb $tts 
jel 4) umnibetfprechlich bargetban, bafü bet ©iliarfnoten 
nom fatotifcben ©anglion ober bem erjten ©etnicalganglion 
be§ Sntercoftalnernen gaben empfangt; ferner erhalt nach 
Sacobfon’S 5), ©b*w<*tt’S 6 7) unb ^trjel’S 7) einftim* 
migen SSeobacbtungen bet oberflächliche gelfenaft: beS 
SSibifchen fernen einen 3weig nom Sacobfonfcpen üfters 
nenfaben, welcher mittelft eines anbeten 3weigeS bef* 
felben fernen in SSerbinbung mit bem tiefen gelfen* 
netnen unb bem fatotifcben Änoten fleht, fo bafl bemnacb 
p. > 
1) Mémoires de la société medicale d’émulation, Paris 1811. 
Vol. 7. pag. 7. 
2) Sbefc&veibung Detf fünften 9M’renpaave$ un& feiner 23er&inDungen mit 
anöeven Tertien, ttovjuglicf) mit Dem (5>angUenft)fïem, SOleiffen 1817. 
3) Traité d’anatomie descriptive, Paris 1822, Tom. II. 
pag. 203. 
4) Unterfutfoungen ù6er î>ie SSerbinDungen De$ frçmpatFjifdjen Herren mit 
Den £irnnemn, J^eiDelfreig 1825-, 0. 23. 
5) Acta regiae societatis Hafniensis medicae, Hafniae 1816. 
Vol. V. pag. 292. 
6) Lobstein, de nervi sjmpathici humani fabrica, usu, et 
morbis, Parisiis 1823. 
7) ©eite 27.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.