Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Elektrobiologie: Die Lehre von den elektrischen Vorgängen im Organismus auf moderner Grundlage dargestellt
Person:
Bernstein, Julius
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39671/9/
XX 
Achtes Kapitel. 
Seite 
Haut- und Drüsenströme. Ihre Bedeutung für die Sekretion 
und Resorption. Die Elektroosmose. Elektroosmotische 
Membrantheorie...........151 
Ströme der Frosehhaut und anderer Häute. Die Sekretions¬ 
zelle. Negative und positive Schwankung hei der Beizung. 
Deutung nach der Membrantheorie. Die Resorptionszellen der 
äußeren Haut und der Sehleimhäute des Darmes. Die physi¬ 
kalische Elektroosmose. Elektroosmotische Membrantheorie 
der Sekretion und Besorption. Elektroosmotische Eigenschaft 
semipermeabler Membranen. 
Neuntes Kapitel. 
Ursprüngliche physiologische Bedeutung des Membran¬ 
potentials der Zellen. Die Wasserbindung in den Zellen. 
Genese der elektrischen Eigenschaften der Organe. 
Die Pilanzenströme.........165 
Die Wasserbindung in den Zellen durch osmotischen Druck 
und durch das Membranpotential. Versuche über die Ver¬ 
dunstung lebender und toter Membranen und Organe; Ver¬ 
suche an der Froschhaut, an Pflanzenblättern, an Muskeln. 
Die lebende Zelle bindet d'as Wasser stärker als die tote. Er¬ 
klärung nach der elektroosmotischen Membrantheorie. Die 
bioelektrischen Ströme und die Reizbewegungen an Pflanzen. 
Zehntes Kapitel. 
Die Elektrokinese..........181 
Verhalten der Kolloide im Potentialgefälle. Theorie der 
Ausfällungen und Gerinnungen derselben. Die Suspensions¬ 
kolloide und hydrophilen Kolloide. Das Verhalten von suspen¬ 
dierten Zellen im Potentialgefälle. Die Bewegung der Kern¬ 
fäden bei der Zellteilung (Karyokinese) als Elektrokinese. 
Zusammenfassung und Schlußbetrachtung.......196 
Anhang...........................206 
Sach- und Namenregister.................213
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.