Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Elektrobiologie: Die Lehre von den elektrischen Vorgängen im Organismus auf moderner Grundlage dargestellt
Person:
Bernstein, Julius
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39671/157/
148 
welche um das Stück b auf der «-Ordinate nach oben verschoben 
ist. Die Konstante b ist die Reizschwelle für i, wenn die Dauer t 
sehr groß, = oo ist. Die Kurve fällt steil aus dem Unendlichen 
von i ah und schließt sich asymptotisch dem Werte b an. Für 
alle diese zusammengehörigen Werte von i und t ist also die 
Erregung rj gleich Null. Denken wir uns nun für einen end¬ 
lichen Wert von rj einen Punkt 38* in der Fläche rj = cp (i, t) 
mit den bestimmten Koordinaten rj1 % und nehmen wir an, 
daß für die Stromkurve, mit welcher wir reizen, in dem Zeit¬ 
punkte t -f- dt der Punkt Ml' dieser Fläche erreicht wird, so kon¬ 
struieren wir auf und in der r;f-Ebene die zu M und Jf' ge¬ 
hörigen Koordinaten, wie die Figur zeigt. Projizieren wir dann 
MM1 auf die i f-Ebene, so erhalten wir auf diese Weise den Wert 
di . 
dt 
in dieser Ebene, welcher zu dem Punkte M gehört. Wir er¬ 
halten ferner durch Projektion der Punkte und »?2 auf rj den 
zur Zeit t hinzukommenden Zuwachs drj. Die Form der Kurve 
in der «t-Ebene für die Reizschwelle ist nach den Formeln von 
Cr. Weiss, Hoorweg, Nernst und anderen eine verschiedene. 
Die Form der zugehörigen Fläche rj = cp (i, t) ist in allen Fällen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.