Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Psychologie des Massenmords: Hauptlehrer Wagner von Degerloch; eine kriminalpsychologische und psychiatrische Studie / von Robert Gaupp
Person:
Gaupp, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39653/194/
In der Strafsache gegen den Hauptlehrer Ernst Wagner 
aus Degerloch wegen Mordes etc. erstatte ich auf Ersuchen des 
Herrn Untersuchungsrichters II beim Königl. Württembergischen 
Landgericht Heilbronn das nachstehende Gutachten über den 
Geisteszustand des Angeschuldigten im Hinblick auf § 51 des 
StGB. 
Das Gutachten beruht auf eigener Beobachtung des Beschul¬ 
digten und dem Studium der mir übersandten Akten und sonstigen 
Beweisstücke, ist aber, wie ich besonders betonen möchte, ohne 
Kenntnis des Tübinger Gutachtens abgegeben. Trotzdem darf 
ich hinsichtlich der Einzelheiten der strafbaren Handlungen auf 
dieses verweisen und mich hier auf folgende kurze Zusammen¬ 
fassung beschränken. 
Wagner hat in der Morgendämmerung des 4. September 1913 
in seiner Wohnung zu Degerloch seine Frau und seine 4 Kinder 
ermordet und in der Nacht vom 4.—5. September in Mühlhausen 
eine Anzahl von Häusern in Brand gesteckt und 8 Menschen durch 
Schüsse getötet, 11 andere teilweise schwer verwundet. Er selbst 
ist bei dieser Gelegenheit ziemlich schwer verletzt worden, hat aber 
schon am 6. September bei seiner Vernehmung im Krankenhaus 
zu Vaihingen seine Taten in vollem Umfange eingestanden und 
eingehend begründet. Der Bericht des dortigen Amtsgerichts hebt 
besonders hervor die „völlige geistige Klarheit und eine wunderbare, 
bis in die kleinsten Details gehende Erinnerung aller Vorgänge“ 
durch den Beschuldigten. Die Vernehmungen im Verlauf der Vor¬ 
untersuchung, welche in die Zeit vom 17. Oktober bis 10. November 
1913 fallen und in einem besonderen Aktenheft vereinigt sind, 
lassen die gleichen Eigenschaften des Wagner erkennen; abgesehen 
von kleinen, wenig bedeutenden Ungenauigkeiten und Lücken 
zeigt er die treueste Erinnerung für alle Vorgänge und ist auch 
bereit, mit Ausnahme gewisser Erlebnisse im Jahre 1901, über alles 
erschöpfende Auskunft zu geben. Auf den weiteren Inhalt dieser 
Verbrechertypen. I. Bd., 3. Heft. 13
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.