Bauhaus-Universität Weimar

Die reproduktiven Faktoren des ästhetischen Geniessens. 127 
über solche Verwachsungen einschlagen müsse 
) 
und 
wir haben 
auch 
schon 
die 
Schönheit 
eines Herbstabends als Beispiel für eine 
angeführt^die nicht erst von der zweiten Hauptart der 
Verwachsungen ansstrahlt. Obgleich ich demzufolge 
im Prinzip mit Volkelt übereinstimme, möchte ich doch 
hervorheben, dass mir seine 
wonach bei der 
n 
symbolischen Beseelung“ der Musik das „leibliche 
jtempfindenu entbehrt werden könne, nicht haltbar 
erscheint. Allerdings, soweit dabei die Analogie ge 
fühlvoller Stimmäusserungen mitwirkt, bedarf es keiner 
Verwachsungen der zweiten Hauptart. Sofern es sich 
aber um den Eindruck des stürmischen Vorwärts- 
der sanften Beruhigung, des heftigen oder 
jubelnden Emporstrebens u. s. w. handelt 
Î 
haben 
wir 
emen ganz 
Faü wie bei der Beseelung op 
tischer Formen vor Tins: die Melodie verdankt es Ver 
wachsungen der zweiten Hauptart, dass sie als Be 
wegung erscheint, und erst von den verschiedenen 
erfolgt jene Ausstrahlung 
aus 
Bewegungstendenzen 
auf seelische Strebungen, die Schopenhauer ver 
anlasst hat, in der Musik ein direktes Analogon des 
metaphysischen Willens zu sehen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.