Bauhaus-Universität Weimar

96 
Drittes Kapitel. 
Einfluss sein, indem sie zu ästhetisch wirksamen Ver 
dass 
wachsungen führt. 
Wir haben bis jetzt festzustellen gesucht, 
die reproduktiven Faktoren sowohl in Verwachsungen 
als in Ideenassociationen wirksam sind und dass die 
Associationen für unser Thema nur so weit in Be¬ 
tracht komm en, als sie Verwachsungen veranlassen. 
Nun können wir uns der eigentlichen Hauptaufgabe 
• • 
des Kapitels zuwenden, dem Versuch eines Überblicks 
über die wichtigsten Bedingungen und Arten der 
im ästhetischen Genuss vorkommenden Verwachsungen 
von 
und 
reproduktiven Faktoren. 
Ich 
spreche zuerst von den wesentlichsten Bedingungen 
solcher Verwachsungen. 
A. Die wichtigsten Bedingungen einer ästhetischen Ver¬ 
wachsung yon sinnlichen nnd reproduktiven Faktoren. 
1. Külpe zählt in seiner Abhandlung über den 
# 
ästhetischen Faktor etc. drei solcher 
auf, die hier etwas näher erörtert werden sollen. Die 
erste ist schon von uns berührt worden: der repro 
duktive Faktor „muss mit dem zugehörigen di 
rekten Faktor eine Einheit, eine Gesamtvor 
In 
der 
näheren 
Stellung bilden“. 
dieses Postulates bringt Külpe mancherlei, was über 
unser specielles Thema 
o und erst in einer 
Untersuchung über die „monarchische Einrichtung des 
Bewusstseins“ behandelt werden kann. Sehen wir 
dagegen genauer zu, was die Forderung speeiell für 
die Verbindung reproduktiver mit sensorischen Fak-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.