Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundzüge der physiologischen Psychologie, Gesamtregister, bearbeitet von Wilhelm Wirth, 5., völlig umgearbeitete Auflage
Person:
Wundt, Wilhelm
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39614/22/
Sachregister. 
willkürlicher Arbeitsleistungen II, 273, s. 
Ergograph. Historisches II, 281 ff. A.-M. 
für Affecte II, (212 f.), 227 ff. Schwierig¬ 
keit der Ausschaltung störender äußerer 
Muskelbewegungen bei wirklichen Affecten, 
Nothwendigkeit der willkürlichen Repro¬ 
duction erlebter Affecte III, 227. Bewegung 
der willk. Skeletmuskeln III, 212 f. Kreis¬ 
lauf u. Athmung III, (213), 226 ff. Histori¬ 
sches III, 232 ff, 241 (vgl. auch Gefühls¬ 
elemente, Affecte). 
Ausdrückende Künste im Unterschied von den 
bildenden III, 197. 
Ausfallserscheinungen, motorische und senso¬ 
rische I, 241, 260, 265 f., 273, 283, 286. 
A. bei Verletzungen des Bogenlabyrinths 
n, 477 ff-, 481, 483 ff 
Ausfallsversuche, Begr. ders. I, 188. 
Ausfüllung des Sehfeldes, Einfluss ders. auf 
das Augenmaß II, 548 ff. A. d. S. im blin¬ 
den Fleck II, 510. 
Ausgleich von Empfindlings- u. Bewegungs¬ 
störungen nach Exstirpationen, Verletzun¬ 
gen u. s. w., s. Stellvertretung. 
Ausgleichung des Gegensatzes als Theilprincip 
der sog. Farbenharmonie III, 146. 
Außenglieder der Stäbchen und Zapfen der 
Retina I, 435 f. 
Autogenetische Willenstheorie, Begr. III, 310. 
Automatische Bewegungen, Begr. ders. I, 147. 
Centren der a. B. I, 253 ff. Automatische 
Athemthätigkeit, Herzthätigkeit I, 254 ff. 
Ursachen derselben I, 255. Zwangshand¬ 
lungen I, 259. Beziehung der a. B. zu den 
psychischen Willensvorgängen III, 266 ff. 
Entwicklungsgeschichtliche Zurückführung 
der a. B. im engeren Sinne auf Triebbe¬ 
wegungen III, 266 ff. (als natürliche Selbst¬ 
schöpfung III, 275). Fragestellung, Unter¬ 
scheidung zwischen der psychophysischen 
und der apsychischen, rein physiologischen 
(physikalisch-chemischen) Erklärung, Ver- 
hältniss beider III, 266, 271, 274. Ab- 
leitbarkeit der Zweckmäßigkeit vom psy¬ 
chologischen Gesichtspunkt aus den Trie¬ 
ben III, 267 ff.: Verhältniss der a. B. zu 
den reflectorischen, autom. und refl. Be¬ 
wegungen im weit. u. eng. Sinne i, 253 f. ; III, 
268. Ausschaltung der zweifelhaften geo- 
19 
tropischen u. s. w. Bewegungen von der 
sicheren psychologischen Zurückführbarkeit 
III, 268. Beweise für die fortschreitende 
Abnahme der Unabhängigkeit der automa¬ 
tisch (im allgemeinen Sinne) functionirenden 
Centraltheile von einander III, 268ff., 280 ff. 
Theilweise Erhaltung bei höheren Thieren 
III, 269. Unabhängigkeit der automatischen 
und reflectorischen Bewegungen von der 
nervösen Substanz bei niederen Thieren 
III, 269. Analogie zwischen der Phylo¬ 
genese u. der Ontogenese III, 270 f. Auf¬ 
fassung der zweckmäßigen Bewegungen 
niederster Lebewesen als dunkler Trieb¬ 
bewegungen III, 271 ff. 
Automatische Centren I, 253 ff. Allgemeines 
Centrum der Athmungs-, Herz- u. Gefä߬ 
innervation I, 254 f. Bedeutung für die 
Gefühle vgl. Symptomatik der einf. Gef. 
Differenzirung specifisch reflectorischer u. 
a. C. erst bei höheren Lebewesen III, 272 b, 
274 f. 
Automatische Co Ordinationen, Begr. derselben 
III, 471 ff. (vgl. Reactionen, zusammenge¬ 
setzte). 
Automatische Erregungen, Begr. ders. I, 253. 
Schwierigkeit ihrer Unterscheidung von re¬ 
flectorischen E., Ursachen I, 254. 
Automatische Functionen, Begr. ders. I, 254. 
A. F. des Rückenmarks I, 254, des ver¬ 
längerten Marks I, 254 ff, der Großhirn¬ 
rinde I, 257 ff- 
Autonomie der Nervenelemente, irrthümlich 
angenommen I, 337. 
Bactérien, Lebensäußerungen ders. I, 23. 
Bahnung, Begr. ders. I, 95. 
Balken (corpus callosum) I, 108, Fig. 43, 
Fig. 58 f. Schnabel d. B. I, 128. Wulst I, 
128. Bedeutung d. B. für die Verbindung 
der beiden Hemisphären I, 213, Fig. 91. 
Balkentapete I, 131, Fig. 51. 
Bandförmiger Kern (nucleus taeniaeformis) I, 
124, Fig. 56. S. Vormauer. 
Basaldistanz des Doppelauges II, 602. 
Basilarmembran d. Schnecke (lamina basilaris) 
I, 412, Fig. 136, Fig. 138. Endigung d. 
Hörnerven in der B.-M. I, 414. Bedeutung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.