Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kraftmaschinen des Kleingewerbes [Nachdruck aus: Natur und Kultur. Zeitschrift für Jugend und Volk. München: 1904, 305-309, 330-336, 374-378, 434-441]
Person:
Musil, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39542/11/
^ie £raftmafdjiuen bei Äleingeiuerbel. 
335 
fcïbe mäßrenb ber Abmärtlbemcgung bei Äolbenl 
mitbreßte. hingegen mürbe mäßrenb bei erften 
Beitel ber Aufmärtlbemegung ber Kolben Don 
ber SBefle mit ipüfe eines ©dßaltmerfe! mit* 
genommen, um bal ©emifdß Don Seucßtgal unb 
Suft angufaugen. SDiefel ©dßaltloerf Derurfadßte 
— nocß bagu in unregelmäßigen 3mifdßenräurnen 
— ein überaul unangeneßme! ©eräufdß. £)iefel 
®eräufdß mor fo läftig, baß el Dielfacß bte An* 
menbung ber SVafdßinen erfdßmerte, ja, e! mußten 
jogar bereite aufgeftellte äftafdßinen infolge ber 
Klagen ber Vadßbarfdßaft mieber entfernt merben. 
@in meiterer Vadßteil mar, baß infolge bel plöß* 
lichen §inauffdßleubernl bel Kolben! bie Vfafdßine 
einen ftarfen Vüdfftoß erßielt, fo baß fie in 
ßößeren ©toefmerfen nur in fteinen ©jemplaren 
Dermenbet merben fottnte. Xroß aller biefer 
Uebelftänbe mar ber Erfolg ein nadßßaltiger, 
unb burdß Dolle geßn Saßre mar fie ber faft 
aulfdßließlidße Vïotor bel SHeingemerbel. Sn 
biefer 3e^ mürben meßr all 5000 ©çemplare 
Don V4—4 P.S. aulgefüßrt. 
©elbftDerftänblidß beftanb audß mäßrenb biefe! 
3eitraumel ein lebßafte! ©treben naeß Verbeffe* 
rungen. 
©rmäßnt fei ßier nnr eine SDtofcßine Don 
OHlle! in $öln, meldje ftatt bei einen Kolben! 
gmei Dermenbete, einen all ^lugfolben, ben 
anberen all Arbeitlfolben. 2Bie biefe Aufgabe 
gelöft mürbe, fei ßier übergangen, naeßbem biefe 
Sbee niemall praftifeße Vebeutung erlangte. Xie 
Don (Mittel erbauten ÜVafdßinen arbeiteten gmar 
rußiger, all bie Don Otto unb Sangen, maren 
bafür aber meniger mirtfdßaftlidß unb Diel gu 
umftänblicß. 
Anbere Verfudße griffen mieber auf bie bireft 
mirfenbe ÜWafdßine gurücf. Am befannteften ßie* 
Don mürbe bie SVafcßine Don Vißßop, meldße für 
gang geringe Seiftungen einige Verbreitung fanb. 
Sine neue Vollenbung erßielt bie öalmafdßine 
erft im Saßre 1878, abermall antäßücß einer 
tarifer SBeltaulfteßung unb abermall au ben 
tarnen Otto gefnüpft. 
Xk 3)eußer Öalmotorenfabrif, Dorm.Saugen 
unb Otto (Sangen mar fpäter burdß anbermeitige 
Untemeßmungen in Anfprucß genommen), ftellte 
in $ari! einen neuen, fparfam unb geräufeßto! 
arbeitenben äftotor aul, meldßer Don ißr gu 
©ßren feinel ©rfinberl all „Otto! geräufcßlofer 
V?otor" begeießnet mürbe. 
70iefe 9)?afdßine blieb bil ßeute ber 
Aulganglpunft bei gefamten mobernen 
Vtotorenbauel. 
^ielmal griff Otto felbft auf bal ^ßrtngip 
ber bireft mirfenbeu SOiafcßine gurüd, unb ißm 
gelang el, biefe mit allen ©ingelßeiten aulguftatten, 
melcße nötig maren, um ißre Ueberlegenßeit gur 
(Geltung gu bringen. 
Vei Vefpredjuug ber Senoirfcßen S07af(ßine 
mürbe barauf ßingemiefen, baß beren §aupt= 
übetftanb in ber gu langfamen (Sjpanfion einer* 
feitl, anbererfeitl in ber Gefaßt* beftanb, burdß 
größere ©efeßminbigfeit bie ©jpanfion nießt gur 
DöHigen SBirfung gelangen gu laffen. 
@inen 5luimeg lernten mir in ber atmo* 
fpßärifcßen 9??afcßine mit freifliegenbent Stolben 
fennen; einen anbereu neuartigen 2Beg betrat 
Otto bureß ©infüßrung bei fogen. Viertaftei 
an ©teile bei bil baßin allein gefannten 3iuei: 
taftel. 
a unb b begeidßuen in Dorfteßenber ©figge 
bie äußerften ©teïïungen bel ^olbenl, ä~b alfo 
ben ^olbenßub. Vei allen bilßerigen SWafdjinen 
mürbe mäßrenb einel SOeifel biefel îôegel, g. V. 
a c, @al unb Suft angefaugt unb in c ent* 
günbet, fo baß für ©jplofion unb ©jepaufion 
bloß ber reftlidße 2öeg c b gur Verfügung ftanb. 
Ve^nungen unb Verfließe leßrten aber, baß ber 
größere Steil ber Arbeit nießt bureß ben plöß* 
ließen ©toß ber ©jplofion gcleiftet mirb, fonbern 
burdß bie auf bie ©^plofion folgenbe SKulbeßnung 
ber ®afe. Se meßr Vaunt man biefer gemäßren 
fann, befto giinftigere Vefultate merben gu er* 
marten fein. Anbererfeitl ift ber Vcrluft, ber 
audß ßier bureß eine gu große Äolbengefcßminbig* 
feit (baßer ein gu fräße! Abfcßneiben ber Qtxy 
panfion) ßeroorgerufen merben fann, geringer 
all bei einer an unb für fieß fiirgeren (E^panfion. 
(2)er TOrudf finit nämlidß gu Veginn einer 
panfion bebeutenb rafeßer all gegen beren iSnbe, 
bementfpredßenb mirb gu Veginn meßr Arbeit 
abgegeben unb ber Verluft bureß ein gu früße! 
Abfdßtteiben ber ©^panfion ift in biefem Steile 
ein großer.) 
®ie Viertaftmafcßine arbeitet nun folgenber* 
maßen : 
152
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.