Bauhaus-Universität Weimar

350 
Der Staat. 
Die apostolische Botschaft, welche den Leih als einen 
Tempel des heiligen Geistes proclamirt hat, wird ihre bis¬ 
her so fragmentarische Bethätigung durch eine Religion 
des Leibes ergänzen und wird alsdann, die Ansprüche 
Aller auf die irdische Wirklichkeit mit den Anweisungen 
auf das transscendente Jenseits versöhnend, ihre Selbster¬ 
neuerung und die Erlösung von allem Uebel socialer 
Missstände vollziehen. 
Die Erkenntniss wird vom leiblichen Selbst aus 
höhere Aufschlüsse ertheilen über annoch ungelöste Pro¬ 
bleme des Wissens, über die Herkunft des Begriffes von 
Raum und Zeit, über das Ding an sich in der Vielheit 
der Dinge und seine in der Relation zur Entwickelung 
des Selbstbewusstseins vor sich gehende stufenweise Ent¬ 
schleierung. 
Die Kunst wird beharrlich fortfahren, in ihrem Ver¬ 
wachsensein mit def Urheimath alles Schönen, mit der 
organischen Idee, das morphologische Grundgesetz zu einer 
alle Verhältnisse des Lebens verklärenden Macht zu er¬ 
heben. 
Die Einsicht wird sich befestigen, dass des Menschen 
Freiheit nur innerhalb seiner, mit dem Selbstbewusstsein 
gleichen Schritt haltenden, Freiheitsfähigkeit möglich ist. 
Jedwede andere Richtung als diejenige, welche von der 
menschlichen Uranlage angestrebt wird, auferlegt dem Wil¬ 
len äusseren Zwang und Unfreiheit. Daher wird sich her- 
ausstellen, dass nur in dem durch Zucht und Erziehung 
vermittelten, bewusst gewollten Einklang mit der inneren 
organischen Nothwendigkeit die wahre Freiheit zu finden, 
und dass der Mensch, damit er auf sein Werden zu dem, 
was er sein soll, auch Werth lege, der selbstthätige freie 
Wille nothwendig ist. Ueberhaupt nur innerhalb des mensch-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.