Bauhaus-Universität Weimar

318 
Der Staat. 
sie auch in ihrer einheitsvollen Wechselbeziehung erkannt 
werden als Strahlungen ein und desselben Grundgesetzes 
der organischen Lebendigkeit; denn jenes Entstehen und 
jene mannigfache Gliederung des organischen Baues in 
unendlicher Wiederholung der Urform ist ja zugleich die 
Entfaltung höherer Lebenskreise durch die periodische 
Aufeinanderfolge der in Neubildungen und in Ausstossung 
des Abgelebten sich bethätigenden Function der Organe. 
Wie nun mit der Thätigkeit der Gliedmaassen die 
Sonderarbeit der Individuen, so stimmen die Functionen 
der grossen einheitlichen organischen Heerde (Ernährungs-, 
Gefäss-, Athmungs- und Nervensystem) mit der auf Arbeits- 
theilung basirten berufsständischen Gliederung der Massen, 
je nach deren Richtung auf Ackerbau, Gewerbfleiss, Handel 
und Pflege der Intelligenz. Auch die Erweiterung der berufs¬ 
ständischen Thätigkeit und ihre Fortsetzung nach aussen, 
sowohl die Gründung von Pflanz- und Töchteransiedlun- 
gen, das Colonialwesen, als auch das die Existenz der 
Gesellschaft schützende Heerwesen, haben beide ihre or¬ 
ganischen Analoga. Diese bestehen theils in den Einrich¬ 
tungen zur Fortpflanzung der Gattung, theils in dem 
Knochengefüge, welches, in seiner nunmehr erkannten Be¬ 
stimmung als Organ der Fest- und Selbständigkeit, den 
gliederigen Unterschied und den Aufrechthalt des Ganzen 
ausmacht. 
Im Staat giebt es so viele Grundthätigkeiten wie im 
leiblichen Organismus. An ihnen hat er sein Bestehen, 
seinen Bestand, seine Stände. Sie sind ihm von der Natur 
vorgedacht und vorgegliedert. Ihren Reflex nach oben 
bilden die Fachministerien. Wenn nun bei übermässiger 
Anhäufung einer berufsständischen Thätigkeit collidirende 
Interessen eine Zweigtheilung bewirken, so geht damit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.