Bauhaus-Universität Weimar

Dampfmaschine und Schienenweg. 
127 
zu ’allem anderen Werkzeug kennen gelernt haben. Nach¬ 
dem die Industrie, von ihren Anfängen und vom Boden des 
Handwerks aus, allmälig durch Heranziehung von Wind- 
und Wasserkraft erheblich an Ausdehnung gewonnen hatte, 
sah sich der Mensch in Stand gesetzt, grosse Stoffmassen 
zu bewältigen und dagegen einen bedeutenden Theil der 
eigenen bisher unmittelbar auf seine Arbeit verwendeten 
Körperkraft zur Regelung und Ausnutzung jener Natur¬ 
kräfte zu erübrigen. Aber Wind und Wasser intermittiren; 
ihre Benutzung — auch Schifffahrt macht keine Aus¬ 
nahme — ist von Zeit und Oertlichkeit beeinflusst, und 
der Mensch, abhängig von Wetter und Jahreszeit, kann 
unter solcher Botmässigkeit der Natur stehend, wenn er 
sie seinen Zwecken entsprechend auch noch so vorsorglich 
durch Damm und Schleuse und Räderwerk zügelt, im 
Ganzen doch nicht anders als sie will. 
Da vollendet James Watt vor nunmehr hundert Jahren 
die Dampfmaschine. Die alten Elemente zumal, Erde, 
Wasser, Luft und Feuer in geschlossener Phalanx, gehor¬ 
chen seinem Aufgebot. Ein umfassender neuer Motor ist 
gewonnen und die wunderbare Erfindung tritt ihre Reise 
um die Welt an. Yon ihr an datirt die Grossindustrie. 
Dass mit der Herrschaft des Dampfes als einer Ma¬ 
schinenkraft von so universeller Accommodation auch ein 
neuer Begriff der Arbeit aufgetaucht ist, ist erklärlich. 
Die Massenarbeiten erfordern Arbeitermassen. Die locale 
Concentrirung wird in mancher Rücksicht als Absonderung 
empfunden, und im Gefühl andauernden Fürsich- und 
Untersichseins glaubt „der Arbeiter“ bald gegen die übrigen 
Berufsweisen zurückgesetzt zu sein, bald als besonderer 
Stand vor allen anderen Arbeitenden bevorzugt werden 
zu müssen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.