Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wissenschaftliche Kinematographie. Einschliesslich der Reihenphotographie
Person:
Liesegang, F. Paul Karl Kieser Oswald Polimanti
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39508/32/
26 
Die Verfahren zur Aufnahme. 
Platte. Sie ist in der durchbrochen dargestellten Rückansicht 
des photographischen Revolvers — so nannte janssen seinen 
Apparat — mit P bezeichnet. Die Platte wird befestigt auf einem 
Zahnrad R, das durch ein Stiftrad sprungweise um 1/Ä8 Kreis ge¬ 
dreht wird; letzteres wird durch ein Uhrwerk (bei Q) gleich- 
massig in Gang gesetzt, kann aber auch von Hand angetrieben 
werden. Die Vorderwand T des 
Apparates enthält ein Belich¬ 
tungsfenster F, durch welches die 
Grösse des einzelnen Bildes be¬ 
stimmt ist. Der Verschluss be¬ 
stand aus zwei gegeneinander 
verstellbaren Scheiben mit je 12 
Oeffnungen, deren Grösse durch 
Verschieben der Platten gegen¬ 
einander verändert werden 
konnte. Janssen liess die Vei> 
schlußscheiben kontinuierlich lau- 
Kfen, nachdem ein Versuch, sie 
ruckweise anzutreiben, störende 
Erschütterungen des Apparates 
ergeben hatte.*) Ueber die Ab¬ 
messungen fand ich keinerlei An¬ 
gaben. — Das Verfahren Jan¬ 
ssens wurde auch von den eng- 
Abb. 23. Janssens Photograph. Revolver*****) ,. T ^ j.,. 
mit sprungweise bewegter ringförmiger Platte P. ÜSChcn Expeditionen ZUT DCOD- 
RR = Rad mit Zahnkranz, T = Vorderwand ophtr nc ripQ \/pniiQfliirclion ctpq 
mit Beiichtungsfenster F, C = aufeinander aCntUHg Oes VenU^UUrLn.san CS 
liegende Verschlussscheiben mit 12 Oeffnungen, 1874 erfolgreich angewandt.**) 
K = Feststellung. ^ .l-aip aj £4 
Captain Abney stand auf der 
Station in Theben (Aegypten), ein von Christie ausgearbeiteter 
Apparat zur Verfügnug, der 50 Aufnahmen in Abständen von je 
einer Sekunde lieferte ***) Ein zweiter von Captain J. 'Waterhouse 
auf der Station zu Roorkeé (Indien) benutzter Apparat, den 
Warren de la Rue entworfen hatte, machte 60 Aufnahmen, wäh¬ 
rend die Intervalle von i/2 bis 1 Sek. regulierbar waren.****) 
Angeregt durch Janssens Anordnung baute 1882 der uns be¬ 
reits bekannte Physiologe Marey einen kleineren Apparat dieser 
Art, die photographische Flinte, um damit Reihenaufnahmen flie- 
*) Le Moniteur de la Photographie 1874, S. 107 (Sitzungsbericht der 
Akademie vom 6. Juli 1874). 
**) Bull. d. 1. Soc. Fran. de Phot. 1876, S. 103. 
***) Photographie News 1876, S. 376. 
****) Photogr. News 1874, S. 448, 594; 1875 S. 21, 161; eine ausführliche 
Beschreibung mit Abbildungen im Bull. d. 1. Soc. Fran. de Phot. 1874, S. 15 ff. 
*****) Aus Bulletin de la Soc. Fran. de Phot. 1876, S. 104; weitere Abbil¬ 
dungen im Paris Photographe 1891, S. 49—57.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.