Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wissenschaftliche Kinematographie. Einschliesslich der Reihenphotographie
Person:
Liesegang, F. Paul Karl Kieser Oswald Polimanti
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39508/3/
V 
verfehlten Versuche und Vorschläge mit hinein, da deren Kennt¬ 
nis für die Weiterarbeit nicht minder wichtig ist. Für sachliche 
Mitteilungen habe ich diesmal den Herren Dr. Kunz, Prof. 
P a n c o n c e 11 i-C a 1 z i a, sowie der Optischen Anstalt C. P. 
Goerz zu danken, nachdem mich bei den früheren Abfassungen 
bereits die Herren Prof. Bull, Dr. Ca rva 11 o, Geheimrat 
Cranz, Prof. D e m e n y, Dr. Groedel, Jenkins, Maske- 
1 y n e, sowie Reiniger, Gebbert u. Schall durch wert¬ 
volle Angaben unterstützten. 
Was meine Mitarbeiter anbetrifft, so ist Prof. P o Ti m a n t i 
Physiologe (Leiter des Physiolog. Instituts der Universität Pe¬ 
rugia), ein Vertreter also des Wissensgebietes, das sich zuerst der 
Kinematographie als Hilfsmittel bediente, das dies Forschungs¬ 
mittel bisher am erfolgreichsten anwandte und auch wohl am 
meisten Nutzen daraus ziehen kann ; des Gebietes zudem, das 
wie kein anderes zu allen Zweigen der Naturwissenschaften und 
der Medizin in engster Beziehung steht. Indem er als Forscher 
selbst das kinematographische Verfahren praktisch anwandte, war 
P o 1 i m a n t i somit besonders berufen, über die wissenschaftlichen 
Anwendungen des wertvollen Werkzeugs zu schreiben. 
Durch und durch praktisch hinwieder ist der-Abschnitt Dr. 
Kies ers, des bekannten Photochemikers, der mijt grosser Sach¬ 
kenntnis und -Liebe das Fertigmachen der Filme bis in die so 
wichtigen Einzelheiten hinein in der ihm eigenen, klaren Dar¬ 
stellungsweise schildert. Seine Anweisungen sind auch für Gross¬ 
betriebe höchst lehrreich und verdienen in Filmfabriken und 
Kopieranstalten studiert zu werden. 
Der Literaturanhang, um dessen Zusammenstellung sich Prof. 
P o 1 i m a n t i besonders verdient gemacht hat und für den mir 
Ingenieur Dr. h. c. Otto Vogel, Raph. Ed. Liesegang und 
J. Liesegang in dankenswerter Weise Hinweise gaben, (letz¬ 
terer unterstützte mich auch beim Lesen der Korrekturen), ver¬ 
zeichnet dem Ziele des Werkes entsprechend vornehmlich Schrif¬ 
ten und Abhandlungen, welche für die wissenschaftliche Kinema¬ 
tographie von Belang sind. Ich habe die Literaturstellen, soweit 
sie mir zugänglich waren, nachgeprüft. Für die Besorgung der 
zahlreichen Bände bin ich der Düsseldorfer Landes- und Stadt- 
Bibliothek zu grossem Dank verpflichtet. Allgemeine Literatur-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.