Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das Können und Wissen der Ärzte. Antrittsrede für das Sommer-Semester 1892
Person:
Stricker, [Salomon]
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39434/8/
8 
die Hebung des medieinisehen Unterrichtes ist durch die Ein¬ 
führung der Section der menschlichen Leichen geschaffen 
woi’den. Das zweite entscheidende Moment war durch die 
Einführung der Kliniken gegeben. Endlich wirkte das Auf¬ 
blühen der experimentellen Forschung mit. 
Das Thierexperiment ist keine Erfindung der Neuzeit. 
G-alen hat schon eine Heike lehrreicher Thierversuche 
ausgeführt. Im Mittelalter ruhte aber die Arbeit, Ins sie im 
siebzehnten Jahrhunderte eine Wiedergeburt erlebte. Baco 
hat auch schon für das medicinische Wissen die Nothwendia- 
o 
keit einer Casuistik, einer pathologischen Anatomie und des 
Thierexperimentes hingestellt. “ 
Die österreichische Unterrichts Verwaltung hat in der 
Förderung jener Unterrichtsmethoden, welche geeignet sind, 
die Naturbeobachtung zu fördern, eine hervorragende Holle 
gespielt ; so hervorragend, dass ihr in diesem Stücke geradezu 
eine Bedeutung ersten Hanges zugemessen werden muss. 
Seit der Gründung der medieinisehen Klinik in Wien, 
welche 1754 mit der Berufung de Haën’s nach Wien erfolgt 
ist, bis in die neueste Zeit sind in Wien für die Förderung 
des ärztlichen Könnens eine Beihe neuer Institutionen ge¬ 
schaffen worden. 
Die Errichtung der medieinisehen Klinik in Wien ist 
zwar keine originelle Schöpfung der österreichischen Kegierung, 
aber diese Klinik war immerhin die erste in den Staaten des 
ehemaligen Deutschen Bundes. Die Errichtung der Klinik in 
Wien war ein Werk van S wie ten’s, dessen Berufung, wie 
jetzt sattsam bekannt ist, der persönlichen Initiative der 
Kaiserin Maria Theresia entsprungen ist. 
Als eine ganz originelle Schöpfung der österreichischen 
Hegierung darf hingegen die Gründung der Klinik für Augen¬ 
heilkunde angesehen werden. 
Mündlichen Ueberlieferungen zufolge ist die Anregung 
zur Entwicklung einer selbstständigen Augenheilkunde in 
Wien durch die Anwesenheit eines französischen Staarstechers 
in Wien erfolgt. Y on diesem Staarstecher soll Beer die An¬ 
regung zu seiner nachmaligen fruchtbringenden Thätigkeit 
als Augenarzt gewonnen haben. Der Schwiegersohn Beer’s,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.