Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Projections-Einrichtung und besondere Versuchsanordnungen für physikalische, chemische, mikroskopische u. physiologische Demonstrationen am Grazer physiologischen Institute
Person:
Zoth, Oskar
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39424/80/
besondere Einrichtungen. 
71 
Verbindung der durch einen oder zwei Argandbrenner 
besonders beleuchteten Versuchszusammenstellung mit 
jenem. Beim Schlüsse des Stromes durch den Galvano¬ 
meterkreis in der einen oder anderen Richtung wandert 
die Lichtlinie an der Scala nach dem einen oder anderen 
Ende hin. Durch passende Concentration des Glycerins 
der Dämpfung am Galvanometer können dessen Schwin¬ 
gungen ganz aperiodisch gemacht werden. 
12. Das Projections-Mikroskop. 
Tafel VI zeigt eine Ansicht des vollständig mon- 
tirten Projections-Mikroskopes unter seinem S. 35 be¬ 
schriebenen Tuchzelte, dessen vordere Seitenwand zum 
Zwecke des Einblickes hinaufgeschlagen ist. Die An¬ 
ordnung der einzelnen Theile erläutert die schematische 
Fig. 21 auf folgender Seite, die der Seitenansicht auf 
Tafel VI entspricht. Nur bezüglich einzelner Theile sind 
noch einige Bemerkungen anzufügen. 
Das benützte Mikroskopstativ ist das grosse umleg¬ 
bare Stativ/ von Zeiss, das für gewöhnlich zur Mikro¬ 
photographie dient. Es ist mit den Apochromat-Objec- 
tiven 16, 8 und 3 Mm. und homogener Immersion 2 Mm., 
ferner 6 Compensationsocularen und einem Projections- 
oculare (2) ausgerüstet. Die zu projicirenden Präparate 
werden nicht unmittelbar in den beweglichen Objecttisch 
eingeklemmt, sondern dieser trägt zunächst eine Kühl¬ 
vorrichtung (8 der Figur) für strömendes Wasser, auf 
der erst die Objectträger mittelst Federklammern in 
innigem Contacte festgehalten werden. Dieser »directe
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.