Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die optische Projektionskunst im Dienste der exakten Wissenschaften. Ein Lehr- und Hilfsbuch zur Unterstützung des naturwissenschaftlichen Unterrichts
Person:
Stein, Sigmund [Siegmund] Theodor
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39423/36/
28 
Bunsen’sehe Batterie. 
positiven Pol entspricht der von der Kohle, dem negativen der vom 
Zinke hergeleitete Draht (Fig. 33). 
Hauptbedingungen zur Erreichung eines möglichst kräftigen 
Stromes aus einer Bunsen-Batterie sind: 1. Vorzügliche Amalga- 
mirung der Zinkcylinder, 2. stetes Beinhalten der Kontaktstellen und 
Klemmschrauben. 3. minutiöse Beachtung des Gehaltes der angewen¬ 
deten Säuren, 4. möglichst gleicher Hochstand der beiden erregenden 
Flüssigkeiten. 
Die Zinkcylinder müssen etwa von 8 zu s Tagen, bei täglich 
vierstündigem Gebrauche frisch amalgamirt, werden, sowohl um 
einen zu starken Zinkverbrauch zu vermeiden, als auch den Vortheil 
zu erzielen, dass die Zinke einen möglichst hohen Grad elektrischer 
Erregbarkeit behalten, was eine Steigerung der Stromstärke der ganzen 
T’ig. 33. Zusammengefügte Elemente. 
Batterie zur Folge hat. Man kann die Zinke auf zweierlei Art leicht 
amalgamiren. ohne nöthig zu haben, wie dies seither der Fall war. 
solche mit Quecksilber einzureiben, eine bekanntlich sehr mühsame 
und zeitraubende Thätigkeit. Die Zinkcylinder werden etwa 1 Minute 
lang, um ihre Oberfläche von anhaftenden Salzen zu reinigen, in 
massig verdünnte Schwefelsäure (1 :5) getaucht. Von da heraus¬ 
genommen, lässt man sie abtropfen und taucht sie für einen Moment 
in eine mit regulinischem Quecksilber gefüllte Wanne, stellt sie nach 
dem Herausnehmen in eine zweite leere Wanne, damit das über¬ 
schüssige Quecksilber abtropfe und wieder gesammelt werde. Bei 
dem hohen Preise des Quecksilbers, welcher zwischen 5 und 6 Mark 
pro Kilogramm zu schwanken pflegt, empfiehlt sich zum Amalgamiren 
folgende Einrichtung: Es wird ein Kilogramm Quecksilber in ein 
Glas gegossen, welches die Höhe des zu amalgamirenden Zinkcylinders 
besitzt und dessen innerer Durchmesser 2 mm mehr, als der äussere
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.