Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Physik: 400 Versuche aus dem Gebiete der Mechanik, Akustik, Wärme, Optik, Elekticität: Uebungsbuch für den Experimentirkasten von Meiser & Mertig
Person:
Anonymous
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39365/43/
pi)yfîFaItfd;> tccbriifrfje lüeifftätten illcifct & iltertig, Dresbett. 
39 
immer Heiner itttb Heiner merben; glaubte nun jemanb, bap bag $enbeb 
bie Heineren ©djroingungen in entfprecpenb ïürgerer 3e^ auSfüprte, fo 
mürbe bieS ein gang gewaltiger Sîrrtpum fein. „(Sin ißenbet brauet 
für bie Heinen ©dproingungen napegu biefelbe 3eit roie für bie gropen 
©dfjroingungen. " (Sin aufmerffamer Seobacpter roirb aucp opne grope 
fjübfëmitteb biefe SEpatfacpe beftätigt finben. (Sr roirb jebenfabbs fofort 
bemerïen, bap bie ©cproingungëbauer eines ^PenbelS fi* ni*t in bem 
großen SDÎape neränbert, raie eë ber SbuSfcpbag beS ißenbels tput. 
2Bir fotben nun burd; ben Berfucf) beftimmen, roieoieb 3<:it unfer 
iPenbeb gu einer gangen ©djroingung brauet. üffiolbten roir bieS bur* 
bie 33eobadf)tung einer eingebnen $enbelfd;roingung erreichen, fo roürbe bas 
ein feEir ungenaues Berfapren fein. 2Bir überlegen mebmepr erft: 2Benn 
1 ©cproingung 3 ©ebunbeit bauert, fo bauern 60 ©cproingungen 60 x 3, 
alfo 180 ©ebunben, benn irgenb eine ©cproingung bauert ja fo lange 
roie bie anbere. fatten roir nun g. 33. (nacp unferer Sufcpenupr) 
5 Minuten = 300 ©ebunben bang unfer »penbeb fcproingen baffen unb 
babei 150 gange ©cproingungen gegät;bt, fo fagen roir unë: bann bommt 
auf 1 gange ©cproingung = 2 ©ebunben. $ie ©dproingungëbauer 
biefeS »penbebs beträgt bemnacp 2 ©ebunben. 
$aS »Penbebgeroicpt burcpbäuft roäprenb einer gangen ©cproingung 
einen Kreisbogen pin unb gurüd, betreibt alfo groeimab benfebben Kreis* 
bogen. Unfer $enbelgeroicpt braucht alfo gum einmaligen bDurcplaufen 
bes Kreisbogens gerabe 1 ©ebunbe. ©in folded ^penbel peipt: ©ebunben= 
penbeb. ®ie Sänge bes g-abens (bie 'Penbeltänge) tnup bann gtem(id) 
genau 1 -Dieter betragen. 
81. 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.