Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Physik: 400 Versuche aus dem Gebiete der Mechanik, Akustik, Wärme, Optik, Elekticität: Uebungsbuch für den Experimentirkasten von Meiser & Mertig
Person:
Anonymous
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39365/179/
pt)yfiFalifd;>ted)mfd)e iDcrfftätten jileiftr & itlcrtiij, Dresben. 175 
369. 9Rau hänge au einen ißlaguetbot stoei leichte, fbipe Gifen* 
brähte nui) beobachte bie gegenteilige Sage berfelbeu. 
SSgl. gigur. 
®ie unteren Gnben ber SDräpte ftopen fic^ ab, roeit fie 
gleichnamig magnetic finb. — (3tt§ ®räf|te eignen jtdj bie 
abgefniffenen Gnben einer öaarnabel.) 
370. 9Rnn hänge an einen $ol beê OHagnetS ein fnräeS $tncf 
Gifenbraht, an biefeS bringe man ein äineiteS 3tüef, an 
bas äioeitc ®tnef hänge man ein britteS Stnef n. f. m. 
®a§ angehängte erfte ©tüd Gifenbrapt rairb burep SSertpei* s 
lung magnetifcp unb gief>t bas 310 eite Stücf an u. f. to. 369. 
371. OKan ftette einen fnufttiheu 9Ragnetcn her- 3erbrcibc ihn in ber 
SUtitte nnb nutcrfuche bie beiben «tücfe. 
§at man 3. S3, eine ©tricJnabet magnetifch gemalt, fo geigt fich, bap bie 
beiben «Stücfe ber Stabet roieber oottftänbige SJÎagnete finb. Gs entftepen 
an ber îrennungsftette jroei neue ipote. SBürbe man bie ©tücfc aber* 
mats jerbreepen, fo entftünben fo oiet oottftänbige «Magnete ats 33rud>* 
ftücfe ba finb. — $er 35erfud> geigt uns, roie ein SJcagnet ats bie 
«Reihenfolge unenbtich oteler tteinfter, gteidfigeri^teter «Magnete aufgefapt 
nierben lann. Sie benachbarten Iteinften «Magnete giehen fiep gegen* 
feitig an unb paben bespatb feine SBirJung nach aupen, nur bie Gnb* 
magnete hoben jeber einen freien «Magnetismus, ber nach aupen in 3Bir* 
tung tritt. ®ergt. Stufg. 358. 
372. SRan hatte bic beiben nach 'HnSfnprung beS borpergeheuben îter< 
fud)S entftehenben Struchftncfe beS «Magneto micber mie urfbrnng- 
lieh äuiammen unb uuterfnehe, ob an ber JrennungSftettc Criien 
noch angetogen mirb. 
@S firtbet Jeine Slnjiepung ftatt, wenn bie ‘örüchftücfe einanber 
gleich finb. Sie ©rünbe ^terfür finb in ber oorpergepenben Stufgabe 
angegeben. 
pbyftf alifd)■ teefauifefae IPerfftätten Attifer & ftltrtig, Dresben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.