Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/798/
§■ 631. Siefe Pon fccn ä^fcrtt Sbieren abgebenben Sfteite, fûv 
nette, ftnb im XÇieneicbe bfobti vevfcbiebnev 31«, ©.630 
632- unb cntwicCeln fid) burcbgdngig fo, bag man ei fiel)t. 
fte muffen non anbern Spieren ^evgammen, 651 
633 . Surcb welche grafte bag Wevt ber ©rîeugung ber 
Spiere roflffrecft werbe. 653 
634. ®ie in ber «Deriebe ber Vilbung eineg neuen Sfeieré fei* 
ne tbierifeben grafte fich encmicfeïrt. 653 
035. D6 bie forterb! icbeu Vefcbaffenbciten ber Sbtere einen 
wahren 0runb haben. 654 
636. 2lug welchen ©rûnben bie Sftiggeburten, unnatürlichen 
Salbungen gewiffer Sbeife, Verfîûmmelungen, Sopped 
gehurten unb ©întfermaler berguleiten ftnb ? 20ag »en bem 
Verfeben fcbwangerer S biete gu halten ? 654 
637. Sie (grgeugung ber Slnere aug anber» unbelebten $ôr=> 
pern ifî nicht in ber Sîatur. 655 
23tertc^ ^apttef* 
35ag içhen. 
§- 638. 3» ber Sorfbauer ber Statur eiueg Sbiere# befïebt fein 
tb'ietifcbes Heben. 656 
639. Sie gortfeauer ber blog tbterifeben Sîatur, bag tfî, ber 
Sfîerpenfrafte, macht baéblostbiertfcfoeÂebenané. 656 
640. Sie gorfbauer ber Statur eineg blog ftnnlicben Sbierg, 
bag ifî, ber tbierifeben ©eelenîraffe gu ben blog finttiieben 
VorfîeHungen, gufîen unb Segierben, faun man bag finîtes 
liebe Heben nennen. 657 
641. Sie gortbauer ber Sîatur eiueg uernunftigen Sbierö, 
ah? fblebeu, ober feiner tbierifeben ©eelenîraffe gu ben »er* 
fîanbigen VorfMungert, Vergnügungen unb SSegiefben, 
îbnnfe bag geiftige Heben beifjen. 657 
642. S)îan nennt aber nur bie bepben lectern, bag ifî, bie 
©emeinfebaft beg Heibeg unb ber©eele, mit Slu^fcbliegung 
beg blog tbierifeben gebend, gemeiniglich fcbfecbtbi» bag 
Heben eines Cbtets, 658 
643. aug bem Vorurteile, bag alle Sbiete befeelt ftnb, unb 
mit »ieler UufcbicflicbEeit, 659 
644. Sag Heben eineg Sbierg bat met petfoöeit. Sie erfîe, 
feiner Äilötmg, gebt big babin, wo eg für fiel) gu befleben 
«nfangt. ( ©. bag 3fe Äap.) 660 
©cc 5 $.645.3^
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.