Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/588/
12n>fefjtt, ©rfe|. tier 0eelemt>, turd) SRewemt). 567 
jufdffig, unb fo fe^r bom »eiten her auf biefe ©mpfînbttng 
bestehen, ober bon i£r ^erru^ren, afß irgenb eine SSorfM* 
fung beß QSerfîonbes, unb bie fofgfid) bon bem duftem 
ftnnlid)en ©inbruefe, ber biefe duftere ©mpfïnbung giebf, 
gar nid)t »efentlid) gewirfet, fonbern ganoid) nad) ben 
pfbd)ofogifd)en ®efe|en ber Sßorfteffungßfraft in bie Steifte 
gebracht »erben. §. 108. SD a aber eben biefe QSorfief« 
Jungen gleid)»of){ bie “Sriebfebcrn ber feibenfd)aft ftnb, bie 
fie 5ur l3Birflid)feir bringen, §. 88* fo »erben auch bie 
©eefenwtrfungen einer folcben ieibenfcf)aft im Körper nid)£ 
»efentlid) bon bet fte urfprunglid) beranfaffenben materief* 
len äußern ©mpfi'nbung berurfad)et, mithin fann fte aucfj 
ber dunere finnfid)e ©inbruef biefer ©mpfinbung unmög¬ 
lich, »eher afß ©eefenwirfung nod) afß 9?eroen»irfung, 
»efentfid), unb nad) ben bfoftett ©efe|en ber Sfteroenfrdfte 
fferoorbringen. §. 98. N. 3. ©in SSepfpief »irb btefeß 
erfldren. ^emanb ftefit einen S9?onfd)en, ber feinem ber= 
fîorbenen $reunbe d^nfid) iff. SDiefj ifî bie erfie duftere 
©mpftnbung, »obon alles $ofgenbe biß jur Ietbenfd)af£ 
abf)dngt. 9?ad) ben pfpd)ofogifd)en ©efe|en ber SBorjW* 
lungßfraft erfennt bie Seefe biefe 2fehnfid)fett, unb biejj 
ifî bie erfie 3roifd)entoorfîeffung, bie ftd) mit biefer ©m* 
pftnbung nid)t nad) ben ©efe|en ber Sîeroenfrdfte berfnü* 
pfet. SDarauß entfielt bie ©inbilbung beß beworbenen 
g-reunbeß, »eld)e mit ber ©mpftnbung nur bie ähnlichen 
SfKerfmafe bepber fPerfonen gemein ^af. Slun erinnert 
baß @ebdd)tnift fid) beß ^dbeß biefeß greunbeß unb affee 
Umfîdnbe beffelben, »omit bie gegenwärtige ©mpftnbung 
md)tß mef» gemein fjat. ©nbli»d> f'ommt bie Q3orherfe* 
ijung baju, baft ber ‘Sob affen funfttgen Umgang mit ifjm 
aufgehoben habe. SDiefe QSorherfehung ifî unangenehm, 
unb bie ©eefe bemühet ftd) nad) pfpd)ofogifd)en ©efefjen, 
baß ©egentbeif biefer unangenehmen SSotfieffung heroor« 
jubringen. jjn ber 2fnflrengung ber SSorffeffungßfraft, 
um bieft juberoerffiefligen, befîef)f bieietbenfehaft ber 5rau* 
rigfeit, bie biefer ifnbficf erreget. ®aß ifî nun »ohf uttß 
Sin 4 bei*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.