Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/577/
556II £(j, Sftemnfr. Serf)4uî>eiitf>.eeelenftv 
»on ©fatten, wenn ifrer 9Iafur burdj bie Enthauptung 
fo große ©emaft gefcfeijen; ja fotinen noch bann perfdfe* 
bene auf einanber fofgenbe dunere ftnnlidje ©inbrûcfe ifjre 
wittfuhrüchen Bewegungen eben fo oerdnbern unb bef im» 
men, a(g ob fe empfunben würben unb neue Triebe in $Bir* 
fung fefeten: §. f c6. fo ware eg ja ein ganj grunb* 
lofer ©ebanfe, aug wittfuhriich fdjetnenben Bewegungen 
mancher ^^iere, beren ganje Borfeffunggfraft noch jwei* 
felfjaftif, ju fcfftefen, baf fie bep ifmen ©eelenwirfun» 
gen wahrer Triebe, unb folgen äußerer ©mpf nbungen fepn 
jnuften, ober gar bief für ben einzigen entfcfeibenben Be* 
weig anjunefmen, baf fie Borfefiungen befdfen. ©o 
forgfaltig, wie bie 9Iatur bep ben anfdjeinenben Trieben 
ber $f)tere bafür geforget ^at, baf ifmen bie dufern finn¬ 
igen ©inbrucfe in ber gehörigen örbnung unb ©tdrfe 
bepgebracht würben, um fie in gleicher Drbnung unb 
Sfîaafe ju ben wittfufjrtjchen Bewegungen ju reijen, bie 
wir für ©eefenwirfungen ifjrer Xrtebe galten, §. 26*. unb 
fo nafje wie f dj biefeiben auf bie gewöhnlichen SKetoenwir* 
fungen biefer dufern f nnlidjen ©nbt ucfe begehen ; §. 272* 
542. f43. fann man eg faum mefjr für efwag SSÖunber* 
bareg falten, baf fe eben fo jmecfmdftg, §. 266. unb or* 
bentHcf erfolgen, afg wenn fe eg wirf fid) waren. Üöir fa» 
ben, wie fcfon oben erwdfjnet worben, ben ©runb beS 
SBunberbaren fjierbep grof tentfeilg in einem irrigen ©dfujfe 
|u fudjen, ben wir bon ung auf anbre 'Sfiere machen. §. 
438. 3>f &ü8/ wag ein SSBurm ofne ^opf unb ©efitn, 
«in^nfcft, ober ein anbreg‘tfjier, beffen ©trucftur »on 
ber bep benfenben'Sijieren wefentlidj abwetdjt, bag, woraug 
man bep einigen faum ein fPfanjenleben fcfliefen mochte, 
unb wag anbre wiöfüfjrlicb, jwecfmdfig unb in gewijfer 
örbnung ju perridfen fcheinen, if bag ganje tfierifhe ic« 
ben einer ?fuf er, eineg ©eewurmg, eineg fPolppen, einet 
©cfnecfe, einer ©pinne, einer Saug, eineg $lofeg, einet 
^fmeife, einer Biene; ic. if biefer ganje Inbegriff ifrer 
J^anbfungen, ober jebe einzelne berfelben, nicht oft, felbf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.