Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/410/
i &ap* Sie fftemnfrafte uberfjaupf. 389 
$ebet EHerbe befjdft bie tfnerifdje bewegenbe Straft bom 
äußern ftnnfid)en ©inbrucfe, wenn er gfeid) $erfd)niffen, 
gebunben,ober fo geffinbert iff, bafj ber aujjere ftnnltcbe 
©tnbrucf in iffn nid)t mefw empfunben werben fann; §. 
381» N. r. unb in ber £j?at erfolget eben bie tf)ietifd)e 
Bewegung beö Sttusfefs, bie ber 9îeij feiner gdferd)en er* 
reget, wenn iffn fein Sterbe empfmbet, auch wenn berfefbe 
SXeij nid)£ mef)r empfunben wirb. §, 204. 35-7. SDa nun 
dfo affe tffierifdje Bewegungen ber ?D?usfefn, bie man bec 
urfprungftcben £Ket$barfeit iffrer gaferd)en offne ffinfdngfi* 
d>en @runb $ufd>reibt, burd) bie ftnnltd)en ©inbrûcfe in 
iff re Sterben gefd)ef)en fönnen, unb in unwtberfpred)fid)ett 
gdtfen wirflid) burd) fte gefd)effen, aud) fein Sftittef ba iff, 
in einem einjigen gaffe ju ffinbern, ba£ es nid)t burd) fie 
gefd)e£e, fobafb bie Sttusfeffafer geredet wirb; fo ifî bief* 
feid)ü feine ^Ba^r^eit in ber ganjen fPffpftofogie, bie eine 
größere pf)pftcafifd)e ©ewifêffeit ffatte, afs öaf) alle tfcte* 
rifcbe Bewegungen bet Hlusfeln nur alfetn burd? 
Ne XTletven^ee fey nun tn ober ohne tterbinbung 
mit bem (gebtrne unb ber t>orjM[ungetraft ui> 
fprungltd? gewirtet werben. Bergf.b.X 2B. 82 ©f. 
§. 389* 
£)ie Sterbenf raffe ftnb bemnad) eben fo, wie bie feiert* 
fdjen ©eefenfrafte, urfprungficbe €igenfd)aften ber eigenf. 
liefen tfnerifdjen SSkafd)inen, unb insbefonbre ber Sterben, 
§, 372 — 388. unb äußern aud) eben biefefben SfBtrfun* 
gen in ben mecbanifd)en 5>}?afd)inert, fte mögen nun jugfeid) 
tf)ierifd)e ©eefenfrafte fepn, ober nid)t. §. 362 — 371. 
€bcn bas, was eine med)antfd)e tüîafd)ine aufterffafb bem 
©ef)irne ju ©eefenmirfungen bermögenb machet, ndmfid) 
ber if>r eirwerfeibte Sterbe, giebf iffr aud) bas Ber* 
mögen ju Sterbenwirfungen, unb es beftft feine eine 
tfnerifcbe bewegenbe ^rafr, ofnte i§n, feibjt nid)f bie 
SDîusfelfafer. 
55b 3 
§. 39°*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.