Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/37/
16 
I £(>♦ £f)imfdje 0eelen£t’dfte» 
„tiung in ber barten Jpirnhauf herauggeff. ©obatb ber 
„Sfarbe außer ber Jpirnfd)ate tfî, tntrb er meifîentheils bon 
„ber garten Jçnrnhaut umgeben, unb ntirb fîarf unb fefi. —*■ 
„(Ein nacfter unb jtbifchen ben SÜÎuSfefn minber befchuftee 
„Sîerbe befîet)t atfo aus ©chnuren, beren febe it)r SOîarb 
„hat, unb aus ber biînnen Jptrnfjauf, tie fie umhüllet. 
„£>iefe kleinen ©djnuren merben burd) ein §duftges fabig* 
„tes ©emebe in größere $5ûnbe gefammfet, jrotfdjen met* 
„then biete fd)tagenbeunb jurucffußrenbeTtbern taufen, unî> 
„in beffen Selten ftd) jumeiten efroas §ett ergießet. S)ie 
„allgemeine Jputfe alter bereinigten ©djnuren befielt in ei* 
„nem garten fabigtem ©emebe, bas öfters einer wahren 
„^autd^n(id) ifî, unb bie ©chnuren jufammen^dtf, unb 
„in einen Serben berbtnbef. 2ttte Sterben bes Jpaupts font* 
„men barinn miteinanber überein, baß fie aus bem unterrt 
„$;t)eite bes SDîarfs bes großen ober fteinen ©e^irns ent* 
„fpringen. — ©s geht eigentlich fein 2ffï aus bem fteinen 
„©e^irne, außer bem fünften unb bierfen; aus bem @e* 
„h»rne allein fommen ber ©eruchnerbe, ber ©eftchtsnerbe 
„unb ber brttfe ; affe bie übrigen Serben enefîehen an ben 
„Orten, mo bas SOîarf bes großen unb fteinen ©e^irns 
„fd)on bereinigt ifî.“ 
„£>as Äuctmaif ifî eine außer# meiche marfigte 
„©chnur, bie bon bem bertdngerten SDîarfe bis ju bem 
„jmepten fenbenroirbelbeine herabfîeigf. — 23ep feinem 
„Austritte aus bem Raupte ifî biefeS £9?arf am größten, 
„hernach roirb es |u ober# im Jpaffe fteiner, ju unter# mie* 
„ber größer, burd) ben ganzen Svucfen hinunter mieber en* 
„ger, unb ju unter# mieber bicfer. — ©s ifî, fo tbie bas 
„©ef)irn, mit ber bünnen Jjpaut umfteibet, bie tief in bie 
„borbere ©patte einbringf, unb bas SÜîarf bepnahe in jtbeett 
„^h£de theilef. ^m ^nmenbigen enthaft es eftbas bom 
„grauen ßirnfroffe, (SOîarfrinbe) ber aber nicht beuttid) ju 
„fehen ifî. ©sf)af berfd#ebene fomohlfchtngenbe als jurucf* 
„fuhrenbe QMutgefdße. — ©s wirb mit einer $wepfett 
„$}ecfe umgeben, bie es fdjfaff unb in einiger ©ntfernung 
„umwU
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.