Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/365/
344 
Il £()♦ Sftemnfrdfte* 
wirb, unb wohin »iefe SSSirfungen Pom 9?erpenret$e be$ 
«Oerrn v. fallet* $u flaxen finb. ©. §. 336. 
§• 3Tf* 
3™ sroc^en Sheife ber ^hnfiotogie ber f^iertfc^en 9îa» 
tur, worinn »on ben 9îerpenfrdften ge^anbelt werben mug, 
§. 8* werben biefelben 
1. überhaupt befracbfef. 1 d?dpifet. hernach aber 
2. bic 9Icrpenfrdfte beg äußern fmnlidjen ©inbruefg, 
2 Kapitel, unb 
3. bie, rom innern ftnn(id)en ©nbruefe in bag Sttarf 
ber ff)tertfcbm SDîafcbinen, 3 Kapitel, unb enblieb 
4. bie £8erf)àltmffe ber rhterifeben ©eetenfrdffe unb 
ber 9fter»enfrdfte untereinanber in Erwägung gezogen. 
4 Jfapifer. 
H 
(Ürrjïeë Kapitel 
25ott Pert SRewenfraften unt> Sftet’tJCtinnpfiuu 
ôen überhaupt» 
3Ç<5‘ 
§TO«n frnnef nur Swepertep urfprungticbe thierifebe d?rdf. 
+VV fe ber rhterifeben SOîafcbinen, welche fid), mit bie. 
fen, anbern (meebanifeben $. if5-.) Sftofcbinen einPertei. 
ben, unb aucb fie fhierifeber SBirfungen fd£ig machen, §* 
7* unb woraug fid) bemnacb aile t^ierifcf>e ©rfebetnungen 
im Körper herteifen taffen : ndmticb bie bepberlep finnti. 
then ©inbruefe in bie 9?er»en. §. 32. isr. ©ie ffnb, in 
fo fern fie ing befeelte@ef)trn unb burcb baffetbe wirfen, bie 
thiertfcben ©eetenfrdffe, woburcb bie ©emeinfebaft beg 
feibeg mit ber ©eete bewerffietliget wirb. §. 349. £>enn 
ber dugere ftnnlicbe ©inbrucf giebf ber ©eele alle i^re du. 
gern ©mpgnbungen, unter ber SÖebingung, wenn er big
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.