Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/359/
338 ï £&♦ Zt)icv\Çd)t ©eetenfrâfte, 
frepwißigen Bewegungen (§. 335-.) nuf nähere Urt 
Pom frepen $8iiien (Ê>er $repbett ber ©eeie) 06. §. 336. 
SDa nun bie 2ibbangiid)fett ber Bewegungen beg ^or* 
perg pon ber grepbeit ber ©eeie, die ($enfd)aft bee 
©eeie ttber ben 2\orper ^et^ey (Baumg. Met. §» 
5? 8*) fo (leben bie ©eeienwirf ungen ber finnlidjen 
€rfenntni(fe, $riebfebern, Begierben unb Berab* 
fd)euungen, Triebe unb £etbenfd)aften nid)t unmitfeU 
bar, nod) aud) nut* ouf nähere ©etfe unter ber -£>err* 
fd)aft ber ©eeie, ob fie gleid) inggefammt burcb 
©jnßufj gewirfet werben, 
§♦ 349* 
33er thierifdje Körper fîe^c mit feiner ©eeie in ©e* 
meinfd)aft, §. 345'* unb ba fid) biefelbe auf ben aß* 
gemeinen ©infuf beg •ft’orperg in äße Bor(leßungeti 
bet ©eeie, burd) ben jum ©ehirn fortgehenben au» 
fern (tnnitd)en ©tnbruef in bie Sternen, §. 347. 113, 
unb ber ©eeie, in äße ©eeienwirfungen beg ^orperg, 
burd) ben ftnniid)en ©inbruef ber Borfießungen ing 
©ebirn, §. 113. 121. 34g. erflrecfet; fo i(î fie 
genauer unb inniger, aig bie ©emeinfd)aff eineg an* 
bern thierifd)en Körpers mit eben berfelben ©eeie, ober 
einer anbern ©eeie mit eben bemfeiben thterifcben ^or* 
per. 35urd) bie ©emeinfd)aft wirb aifo im ©ebirne 
ber thierifdje Körper mit feiner ©eeie aufg tnnigfle 
»ereiniget, unb biefeg nereinigfe ©anje i(r ein (be* 
fèeltes) ©bier, (oergi. §. 6. 7.) in weidjem ein 
ietb unb eine ©eeie pereint in ber aßergenaueflen @e* 
meinfd)aft (leben, 
§. 3 fo. 
©g irren biejenigen, wefdje ben ©inftuf beg î^'mu 
fd)en ^orperö in feine ©eeie überhaupt iüugnen, wie 
€5r«b4
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.