Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/264/
243 
ber fmnfîdjetT Sriebe. 
fur: fonbern fie l)at fid) ber bunfeffîeti ©tnnficÇfeif bec 
tl)ierifcben ©celen baju bebienen wollen, um ihnen fo off, 
unb wenn es t§r noting fd)ien, fold)e QSorfMungen gleid)* 
fam auf$ubringen, bie in ifmert bie Jjjanblungen bec Triebe 
ju beu 'Mbficbfen bes @d)ôpfers hetPorbrtngen muffen; 
beim bie bunfeln fmnlidjen QSorflellungen, unb eigentlich 
bie äußern ©mpftnbungen, weldje bei; biefem @efd)dfte bec 
fRatur ois bie fîsaupfoermittler gebrauchet werben, finb bie 
einzigen, welche bie ©eele nicht eigenmächtig unb nad) 
SBaf)l ^ecôocbringen fann, fonbecn fie toon ben äußern finn* 
lichen ©inbrûcfen in bie SRerüen, bie i§nen bie 3îatur $u* 
fenbef, annehmen muß. §. 3 T* 6Ö. 
§. 265-, 
SDamtf nun bie £Rafur bie hoppelte fomohl bec 
©rregung, aïs bec 55efriebigung bec Triebe bei; beu îf)ie* 
cen erreichen mochte; fo finb ju ben befîimmfen Seiten unb 
ben oerfehiebenen'Xbfidjtm jebes Triebes, fomohl bec bun* 
fein finnlidjen Steigungen, bie i^n erregen, als bec durent 
Swinge, bie tfm oued) ihren äußern finnlid)en ©inbritcf be* 
friebigen, footele, : "s ber nafùr(id)en fMnberniffe, wo» 
bureb fonfï anbre 55egierut.i unb 33erabfd)euungen, chnc 
bie 53efriebigung ju errekhen, enffcdftef werben, §. gç. 
fo wenige, baß bie Jpauptabficbt bec ïRafur tm ©roßen 
immec reiebiieb ecfuilet wirb. SDie ©rfalfrung beweifi bie* 
fes unwiberfprecblid). 8« ben S^n, wenn, bec 55e* 
fiimmung bec Statue gemäß, ein thierifeher 5rteb in 5Bic. 
funggefe|et werben foil, empfangen bie Sterben ber $h‘e* 
re juberldffig ifire baju erfoberlicben aufern fïnnlichen ©in* 
brûcfe, bie gieiebfam auf biefeibe Sett fur fie befletief finb. 
3. ©♦ wenn bem deeper CRa^cung nôt^ig iff, fo muffen 
bie im febigen SRagen fid) fammlenben ©aftc ihm einen 
äußern finnlicben ©inbruef geben, weicher ben fmnlidjen 
5rieb beö Jüngers erreget; wenn $(j*erc fid) fortpflanjen 
foiien, fo erhalten -juc 53runßjeit bie männlichen oon ben 
weiblichen eine SSMfferung, bie ben ^.rieb $ur Begattung 
$>, 2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.