Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erste Gründe einer Physiologie der eigentlichen thierischen Natur thierischer Körper
Person:
Unzer, Johann August
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39363/242/
î>ev 58ot’fjafeIjmî. fo fann eine 
S$or£erfe£ung zuweilen wenig ober gar feine Seelenwit* 
fangen ber urfpntngltcben, fonbern meift; ober lauter fol* 
d)e bon ben fuborbimrtcn in ben med)anifd)en 9Jtafd)inen 
^erborbringen. §. 241. ©ine falteiuft, bic unfre Jjjaupf« 
«erben berühret, wenn wir warm finb, jie^t bie 0d)weij?* 
locker jufammen unb treibt bie SRaterie ber îiusbûnflung 
einwärts. SDief? ifï bie ©eetenwirfung ber urfprüngtia 
d}en aufern ©mpfinbung hérédité. 2Die jurucfgetriebene 
fd)arfe ÖHaterte reifet bie Sterben ber ©Ruefeln ju 3ucfL,n= 
gen, unb unfere ©lieber gittern, unb wir fläppern mit 
ben 3«fmen, welches bie ©eelenwirfung ber fuborbinirten 
dufiern ©mpfinbung in ben 9Kusfeln ijî, bie bie ©lieber 
unb ben Unterfinnbacfen bewegen. $. 22^. 9)?an träumet 
iét im warmen 53efte, ober fiel)t fonff feljt lebhaft bother, 
baf man in einen gluf, ber boll ©iS fdjwimmt, fallen 
werbe, unb fd)on fdwubern bie ©lieber, ©inen wahren 
flier paffenben Jall fînbet man im Di&ionaite Encyclop. 
Art. Somnambule, bon einem 9tad)fmanb(er, ber ftdj 
einmal im SfBtuter einbilbete, baf er am Ufer eines 5*luf# 
fes fpa.jieren gienge, unb ein ^inb ^ineinfaden unb ertrin» 
fcn fdfje. îDie firenge .^dlte lyielt i|n nid)t ab, es ju er* 
retten, ©r warf ftch qleid> aufs SBeff in ber ^Stellung ei« 
nes fd)wtntmenbcn 9)?enfd}en, b offen ^Bewegungen er nad)» 
mad)fe, unb als er ftd) mube gearbeitet fjatte, ergriff er 
mit ber einen Jpanb bie QSettbecfe, in ber SKepnung, es 
fei; bas dvinb, unb bebtenete ftc^ bet anbern dpanb, um
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.