Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sämmtliche zur practischen Arzneykunst gehörige Schriften
Person:
Whytt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39362/574/
57 2 
ten/ (egen, çftan lieg biefe? mir jtbeen £age barauf, 
binnen weld)er 3eit bie Jucfungen nid)t meljr fo b«uftg 
waren, inbem ihrer nur fünfzig ober fertig in einer ^Siv- 
nute gefdwben. Unterbcffe» mürben boeb einen ober 
jmeen Sage, nad)bem man bie Rafter weggenommen, 
t>ie Bildungen wieber eben fo flarf unb bauftg, al? fie je« 
mal? juror geroefen. 93îan rieb bie ©djlâfe unb S3acfen 
mit gepülrerten ©djwefel, ohne eine merflidje ^Bildung 
baron ju berfpuren. 2>a id) rermutbete, ba0 biefe con« 
bulfirifcben 2öefd)merben biellekbt bon SBurmern entfle« 
ben f bunten, fo berfdjrieb id) einen 23ohtl ron 9il>abarber 
mit Salomel. Dal SDlabdjen moüte foldien burebau? 
nid)t nehmen, belwegen ü>e ©ater eine ‘peitfebe fuditc, 
um fie bamit ju fd)lagen. Die furcht bor ben ©d)lagen 
bewegte aber biefe? fiinb fo fet)r, ba§ bie Budungen be? 
$au « unb ©d)lafmu?fel? augenblidlid) aufbbrten, - ebne 
bǤ ber dBolu? erft gebraust worben. (*? tarnen auch 
biefe jjuefungen nid)t mehr all einmal nadjbeto, ba ba? 
5tinb über etwa? erfd>raf, wieber, fie rergiengen aber, 
Halbem fie etwan eine ©tunbe gebauert, bon freien 
0tmfen, ol>ne ba0 etwa? bagegen gebraucht worben. 
Ê? giebt (£elf«0 ben 9iafi) bet) bem spafmus cynicus, 
ben Äopf be? iranien mit warmen ©eewaffer unb 
©d)wefel ju begiejjen *). fOîan gebraud)t je|t baujtg ein 
©tuet ©cbwefel, ba? man in ber -panb hält, al? ein 
sßlittel wiber ben Krampf/ ober eine anbaltenbe piifammen« 
jicbung ber SOlulfeln, unb id) babe gelegen, ba0 bieje? || 
Mittel in einigen galten wirflid) geholfen bat. Einige 
haben geglaubt, bajj ba? ©pringen be? ©djwefel?, wel« 
^e? man oftbietbep bewertet, bon bem eleffrifeben geuer 
# beanie, 
* *) ce LS Vs de medicina Lib, IV. cap, 2. 
i 
3 
€ 
h * 
9 
t 
j- ^
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.