Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sämmtliche zur practischen Arzneykunst gehörige Schriften
Person:
Whytt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39362/463/
46 £ 
angegriffen roerDen , tne^r ju fcgmerjen unb enfjtin* 
Öct in tverOen ««fangen. SÖep einet jeben Unpâglicgfeit 
Dei ganjen SDrperi leiden Die Steile; Die «in meniggen 
part unD gefunD finD, «Bernal «tn mcigen. 
(*i ig jcgmerju erffaren, marunt Diefe Äopffcgntet* 
sen «Be Sage, oDer biimeilen einen Sag um Den anbern, 
mieberfommen. 2Bir mijfen, Dag Die 2Bcd)glg'eber fct>r 
orDenflid) it>rc begimmte $cit galten : unb id) l)abe sperfo* 
nen, Die mit Der faflcnDen ©ucf)t behaftet mar en, gefe* 
l)en, Den Denen Die Qlnfalle jeben Sag ein ober imopm«!, 
ober alle pen Sage, «Bemal um Die namlidje ©tunDe 
mieber famen. SOÎan bemerft aud), Dag Ijngetifcfje ^ucfan* 
gen unD anDre Äranffyeiten manchmal orbentlid) perio* 
Difd) finD. 
35trb in folcfjen fallen eine gemijfe 3eit erforberf, ef)e 
Die Sftaterie, meiere Die ÄrimfDeit oceurfacgt, nad)Dem 
fie Dureg Die ^eftigfeit Dei 2lnfal(i berfricben roorben, 
fid) mieber fammlen, oDer auf Die angegrijfenen Steile in 
einer foldjen SJbenge fe|en fann, ali sur Jperoorbringung 
einei neuen 5lnfaBi l)inreid)enb ig ? Sie CRatur ig in Dielen 
t^rer SSirfungen fb tergeeft, Dag mir fag »Derail (Erfcgei* 
nungen anfreffen, Die mir nid)t genugfam erflaren ton* 
nen. Sod) ig ei, fo mot)l in Der 9]afurlci)re, all auefj ill 
Der COtcDtcin, oft, meniggeni ju Dem ©ebraud) Dei SeDeni, 
jurcid)enD, ton Der ©emigDeit einiger DefonDern €rfd|e^ 
nungen oerfiegerf ju fepn, ob mir folcge gleid) nitf)t erfla* 
reu formen: ift jum^enD, tvemt voit toigen, 
»a0 gefd)ief>et, ob tok fcljon nict)t tpifleu, wie jebé 
% ' -v ,;; 
1 ^ 1 -t. 
Sufficit, fi, quid fiat, intellîgamus, etiamfi, quomo 
do quid que fiat igaoremus. cicsjEto«,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.