Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sämmtliche zur practischen Arzneykunst gehörige Schriften
Person:
Whytt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39362/41/
- 37 
ßflpmift fc|et Dejfen ©oft! nur bon einer bif auf tier 
Un;eu , tint) fagf, Dafl Daftelbe großen ©urft mache uub 
malt ©efabr laufe, fid) DaDurch Den SDîagen ;u b.efchaDi* 
gen, Defmegen er aud) 3fci!genfi)rtip Darju fljun laftef, 
unD Dal auf Den Äalf sunt smeptcn mal gegoflene 3Baf* 
S. 
fer Demjenigen, Daf man suerft Daren beredet, sum ©e* 
braud) bor;iebef. 8Jiel!etd)t mar Die fee Die Urfad)e> mar* 
um fonft biele 2(er;fe Diefef Spittel nur in einer fo ge* 
ringen Stenge su berfcflreiben pflegten. 3 eh ntufl felbfl 
geliehen, Dafl ich, Da id) anfleng Daf jfalfmaffer miber 
Den ©teilt gebrauchen ju laften, mich nid)t getrauete, 
taglieh mehr als eine englifdje ^inte Dabon su berorbnen. 
©a mir aber mieDerholfe Erfahrungen geseiget, Dafl 
man, menn cf aud) in meit größerer Stenge genommen 
nurD, nicht! m befiird)ten habe s fo bermufbe id), Dafl Del 
.perru £aimy Strgmohn, als: f&nnte Daftelbtge in flar* 
fer ©oftf, ober menn ef nid)t mit etmaf, Dal ihm feine 
©djärfe benimmt, Permifd)t märe, ©djaben bringen, 
meflr aul einer bloßen Sfleorie flerflamme, all Dafl er 
felbfl Dergleichen ©djaDen Daraul entfleflen fei)en. ©er 
ungelbfdjte Äalf ifl feflr frejfenD, unD man glaubte, Dafl 
er Durch feine geuertbeile mirfte. COtan fonnte alfo na* 
tätlicher îBcife glauben, Dafl Dal Äalfmafler, menu el 
Diefe 2l)eilc auf Dem Äalf in fid) gesogen hatte, aud) Die 
nentlid)eu 5ßirfungen, obgleich in einem fdjmacher» 
©raD, heroorbringen fonnte. - ^ 
20, 3d) h^be noch mehr flflerfucfle mit Äalfmajfer 
unD unterfd)ieDenen anDern ©feinen angeflellef, bif je|t 
aber nod) feinen ©fein gefunDen, Der Dem auf Stuftet* 
cDcr 9Jîufd)elfd)aalen bereiteten Äalfmafler hätte miDer* 
flehen fonnens obgleich einige Derfelben, Die fel)r hdtt 
g ? unD
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.