Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sämmtliche zur practischen Arzneykunst gehörige Schriften
Person:
Whytt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39362/388/
4) VTaßrungsmUtei, &te wegen ißter ttîeitge 
ober teurer 23efd>Ajfenf>eit unDtenltd; ftnD. SBcnti 
man Die allergefunbeßen ©peifen in allmgwß er SPîenge 
ÎU ftdj nimmt, fo mir!) Der fragen unD Die ©«Darme Da* 
Durd) befeßmeret, unD man Perbauet fie nid)t gut/ ,fon* 
bern fie merDen entmeDer fauer ober faulen, unD madien 
Diel SBleßungen. Sa nun baburd) Die Herren Diefer 
Steile auf eine feßr unangeneßmeSlrt angegriffen merDen, 
fo merDen mantßerlet) 23efd)merungen ßerporgebradtf. ' 
3m ©egcntßeil Derurfad)et Der SJtangel einer geßb* 
rigen QJîetige Der ©peifen, ©cßmacßßeiten unD 23lel)un* 
gen, unD Der SDîagen unb Die ©ebarrne merDen mit Der 
3«it DaDurd) fo feßr gefeßmaeßt, Daß fie ungefd)icft mer* 
Den, Die ju Der ©rßaltung Deê ©érperê notige ©peife 
entmeDer ?u fidnu neßnten, ober überbauen. ^ 
Allein menn man aud) Die ©peifen meDer ju häufig d 
nod) ?u fparfam genießt, fo fann Dod) Die 23efd)aff enßeit 
Derfelben fftetbenftdnfßeiten ßerDorbringen. 2(uf biefe | 
21rt entfraften ftarf gemurjte unD fd>mere ©peifen, unD 
ßarfe IBruDen unD SBeine nid)t allein naeß unD nad) Dcit j 
53tagen, unD PerßinDem oDer ßeben Die GmpßnDuug auf, j 
meld)e Deßen S'teçPen Pon îîatur befißen; fonDern fie per* 
Derben aud) Da$ S3luf, erzeugen Pielleießt Die artt)ritifd)e h 
Materie, unD maeßen Den ganjen ßbrper franf. 23e* 
Dient man fieß "ßingegen maßrießter unD bleßcnDer 5Raß* 
rimgêmittel, fo perurfad)en Diefelben, inDem fie auf Die 1 ; 
îîeroen Der erßen QBcge auf eine unangeneßme SBeife 
mirfen, Diel 23leßungen maeßen, unD nießt Die geßbrige 
9taßrung geben, DaDurcß utancßcrlei) Äranfßeiten. 
SDlan muß aberbemerfen, Daß Die ^aßrung^mif* J 
tel, Die entmeDer megen ißver 23efcßaftenßeit oDer ißrer 
Cftenge ' 
\ 
i
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.