Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sämmtliche zur practischen Arzneykunst gehörige Schriften
Person:
Whytt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39362/320/
1. Diejenigen, Die ob fie fjch gleich fonft Die mcijte 
Seit n»hl befmDen, Doch »egen Der ungetDÔhnlidjen gart* 
Iidt>fcit ihrer Herren, oft mit Sjttern, •Jôerjftopfen, .Chu* 
machten unD Suefungen, bon gurd)t, Sraurigfeit, <8d)re* 
cfenoDer einer anbern ©emuthlbemegung, oDer Don al* 
len, woburch fonjl einer Der emp$nDlid)en S^eüe ihrei 
(Sbrperl gereist oDer auf eine unangenehme 2£eife ange* 
griffen rairb, überfallen roerben. 
2. 3« fotdtje. Die auger Den angeführten Bufallen Don 
Den nemlichen Urfachen, noch überbiefel faji immer in ei* 
item flârfern ober fchtoâchrrn ©rabe mit UnDerbaulid)* 
feit/ Ziehungen im SDîagen unD ©ebârmen, Der 6m* 
pftnDnng einer im «£>alfe jiecfenben Jîugel, Die fie su er* 
flkfen Drohet/ Dem ciauus hyftericus, Dem (SchtoinDel, 
pilzlichen Äopffchmersen / Der 6mpftnbung einer £«lte 
am $interl)aupte, Dftern ©eufsen, $ersHopfen, Unruhe, 
Slnfàllen Don Speichelfîug oDer blaffen Urin u. f. to. De* 
fdnoeret toerben. , 
3. 3« folche, Die »eil ihre Heroen fein fo sârflid) 
©e^ht^H/ rDer überhaupt nicht fo leicht su Deioegen 
finb, smar fajt niemall ^rtsflopfen, Dhnmachfen oDer 
Sucfungen, aul gurcht, Sraurigfeit, 6rfchrecfen oDer 
N 
einer anDern ©emüthlDemegung befallt; hingegen aber, 
loeil bei) ihnen Die Sterben Del SDtagenl unD Der ©ebarme 
feiten Don UnberDaulichfeit, 2fufjiof$en unD Ziehungen 
frei) finD, mit Mangel Del Slppetifl/ oDer junger / 18er* 
flopfung oDer Dem Surchfaü, fliegenDer -pi$c. Dem 
©djibinDel, ^eflemmung Der 23ru|i ober SJtattigfeif uml 
■per;, StieDergefchlagenheit, unangenehmen ©eDanfen, 
0d)laüofigfeif oDer unruhi^i »• f. m. geplagt 
toerDen. . 
SJtan
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.